Goldpreis steigt über 1600 US-Dollar


News Redaktion
International / 19.02.20 09:00

Der Ansturm der Anleger auf das Edelmetall Gold hält an. Am Mittwoch kostete eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) bis zu 1605 US-Dollar. Damit liegt der Goldpreis in der Nähe seines höchsten Standes seit März 2013.

Gold gilt als Zufluchtsort für Anleger in unsicheren Zeiten. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/SVEN HOPPE)
Gold gilt als Zufluchtsort für Anleger in unsicheren Zeiten. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/SVEN HOPPE)

Nur Anfang dieses Jahres hatte Gold noch etwas mehr gekostet. Gold gilt traditionell als Zufluchtsort für Anleger in unsicheren Zeiten. Auch das niedrige Zinsniveau rund um den Globus treibt Anleger in Gold.

Beflügelt wird der Preis des knappen Edelmetalls vor allem durch die Coronavirus-Epidemie in China. Zum einen besteht die Sorge, dass der Virus sich in grösserem Ausmass auf der Welt verbreitet. Zum anderen fürchten Anleger die wirtschaftlichen Folgen der Krise. Grund ist die erhebliche Bedeutung Chinas für die Weltwirtschaft.

In Franken gerechnet stieg der Goldpreis zur Wochenmitte auf einen Rekord von 1578 Franken. Schon seit einigen Tagen eilt der Goldpreis von einem Rekord zum nächsten. Begünstigt wird diese Entwicklung durch einen Wechselkurseffekt: Der seit zwei Wochen stärker werdende US-Dollar lässt Gold in Franken gerechnet teurer werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wahlumfrage - Grosse Koalition wieder mit Mehrheit in Deutschland
International

Wahlumfrage - Grosse Koalition wieder mit Mehrheit in Deutschland

Die Grosse Koalition erreicht in der deutschen Wählergunst erstmals seit Juni 2018 wieder 50 Prozent der Stimmen. Das geht aus dem Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar für "Bild am Sonntag" erhebt, hervor.

Nur Züsli, Borgula und Merki als Luzerner Stadträte bestätigt
Regional

Nur Züsli, Borgula und Merki als Luzerner Stadträte bestätigt

Im ersten Wahlgang der Luzerner Stadtratswahlen sind nur Beat Züsli (SP), Adrian Borgula (Grüne) und Martin Merki (FDP) im Amt bestätigt worden. Die beiden bisherigen Stadträtinnen Franziska Bitzi Staub (CVP) und Manuela Jost (GLP) verpassten das absolute Mehr, platzierten sich aber vor den Neukandidierenden.

Boxer Ukë Smajli: Auszeit vom Olympia-Traum
Sport

Boxer Ukë Smajli: Auszeit vom Olympia-Traum

Boxer Ukë Smajli ist nach turbulenten Tagen in London zurück in der Schweiz. Im Interview spricht er über das Erlebte, und sagt, wie es für ihn weitergeht und womit er sich die Zeit vertreibt.

Beste Nachwuchsathleten: Sclabas, Rösti und Degenfechterinnen
Sport

Beste Nachwuchsathleten: Sclabas, Rösti und Degenfechterinnen

Leichtathletin Delia Sclabas und Alpin-Skifahrer Lars Rösti sowie die Degenfechterinnen werden von der Stiftung Schweizer Sporthilfe als beste Nachwuchsathleten des Jahres ausgezeichnet.