Golubic erstmals in der 3. Runde eines Major-Turniers


Roman Spirig
Sport / 03.07.19 17:50

Viktorija Golubic steht erstmals in ihrer Karriere in der 3. Runde eines Grand-Slam-Turniers. Die 26-jährige Zürcherin gewann in Wimbledon dank einem 6:4, 7:6 (7:3) gegen die für Kasachstan spielende Russin Julia Putinzewa

Golubic erstmals in der 3. Runde eines Major-Turniers (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Golubic erstmals in der 3. Runde eines Major-Turniers (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Dank dem Sieg im ersten Duell mit Putinzewa feierte Golubic (WTA 81) einen der grössten Erfolge ihrer Karriere. An den zwölf bisherigen Teilnahmen bei Grand-Slam-Turnieren hatte sie erst zweimal die 1. Runde überstanden. Der erstmalige Vorstoss in die Runde der letzten 32 an einem Major-Turnier bringt ihr knapp 140'000 Franken an Preisgeld ein.

Nächste Gegnerin von Golubic am Freitag ist die Siegerin des Duells zwischen Sofia Kenin (WTA 28) oder Dajana Jastremska (WTA 35) aus der Ukraine.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

33 Autos in Davos aufgebrochen - zehntausende Franken Sachschaden
Schweiz

33 Autos in Davos aufgebrochen - zehntausende Franken Sachschaden

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag auf dem Gelände der Davoser Hochgebirgsklinik 33 Personenwagen aufgebrochen. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Möchtet ihr Patent Ochsner mit Stephan Eicher am Moon&Stars erleben? 
Regional

Möchtet ihr Patent Ochsner mit Stephan Eicher am Moon&Stars erleben? 

Wir verlosen 4x2 Tickets für das unvergessliche Konzert von Patent Ochsner mit Stephan Eicher unter dem Tessiner Sternenhimmel. Jetzt SMS schreiben und gewinnen!

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein
Regional

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein

Der Ferienpass 2019 lädt Luzerner Kinder und Jugendliche auf eine Reise ins Schlaraffenland. Am Montag hat beim Schulhaus Säli in Luzern die Eröffnungsfeier zur 43. Auflage stattgefunden. Neu gibt es ein sportliches Kinder-Camp.

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe
Schweiz

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe

Die UBS wehrt sich gegen Vorwürfe, den Klimawandel zu ignorieren und in ihren Investmentstrategien zu vernachlässigen. Nachdem in der Vorwoche Aktivisten gegen die Grossbank protestiert hatten, erläuterte diese nun ihre Klimastrategie.