Golubic erstmals in der 3. Runde eines Major-Turniers


Roman Spirig
Sport / 03.07.19 17:50

Viktorija Golubic steht erstmals in ihrer Karriere in der 3. Runde eines Grand-Slam-Turniers. Die 26-jährige Zürcherin gewann in Wimbledon dank einem 6:4, 7:6 (7:3) gegen die für Kasachstan spielende Russin Julia Putinzewa

Golubic erstmals in der 3. Runde eines Major-Turniers (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Golubic erstmals in der 3. Runde eines Major-Turniers (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Dank dem Sieg im ersten Duell mit Putinzewa feierte Golubic (WTA 81) einen der grössten Erfolge ihrer Karriere. An den zwölf bisherigen Teilnahmen bei Grand-Slam-Turnieren hatte sie erst zweimal die 1. Runde überstanden. Der erstmalige Vorstoss in die Runde der letzten 32 an einem Major-Turnier bringt ihr knapp 140'000 Franken an Preisgeld ein.

Nächste Gegnerin von Golubic am Freitag ist die Siegerin des Duells zwischen Sofia Kenin (WTA 28) oder Dajana Jastremska (WTA 35) aus der Ukraine.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jacqueline Badran (SP) ist Zürcher Panaschierkönigin
Regional

Jacqueline Badran (SP) ist Zürcher Panaschierkönigin

SP-Nationalrätin Jacqueline Badran ist klare Panaschierkönigin der diesjährigen Zürcher Nationalratswahlen. Das heisst, dass sie am häufigsten von Wählerinnen und Wählern anderer Parteien unterstützt wurde.

Grüne könnten noch besser abschneiden als erwartet
Schweiz

Grüne könnten noch besser abschneiden als erwartet

Die SVP verliert, die grünen Kräfte legen zu: Diese Prognose scheint sich bei den Nationalratswahlen zu bestätigen, und zwar deutlicher als erwartet. In einigen Kantonen zeichnen sich Überraschungen ab.

Sunrise sagt GV in letzter Minute ab - UPC-Kauf gescheitert
Wirtschaft

Sunrise sagt GV in letzter Minute ab - UPC-Kauf gescheitert

Der Widerstand grosser Aktionäre gegen den Kauf von UPC durch Sunrise hat Erfolg: Sunrise hat die für den morgigen Mittwoch angesetzte ausserordentliche Generalversammlung in letzter Minute abgesagt.

Luzerner Ständerat Damian Müller knapp im ersten Wahlgang bestätigt
Regional

Luzerner Ständerat Damian Müller knapp im ersten Wahlgang bestätigt

Bei den Ständeratswahlen im Kanton Luzern ist Damian Müller (FDP) im ersten Wahlgang bestätigt worden. Der zweite Sitz, jener des zurücktretenden Konrad Grabers (CVP), konnte noch nicht besetzt werden.