Gottéron über dem Strich, Zug in den Playoffs


News Redaktion
Sport / 11.02.20 22:41

Fribourg-Gottéron kommt beim 6:5 nach Penaltyschiessen in Biel zu einem wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze in der National League. Zug qualifiziert sich vorzeitig für die Playoffs.

Julien Sprunger bezwingt den Bieler Goalie Jonas Hiller und schiesst damit Fribourg-Gottéron im Penaltyschiessen zum Sieg. Die Freiburger verbessern sich dadurch in der Tabelle auf Platz 8 (FOTO: KEYSTONE/MARCEL BIERI)
Julien Sprunger bezwingt den Bieler Goalie Jonas Hiller und schiesst damit Fribourg-Gottéron im Penaltyschiessen zum Sieg. Die Freiburger verbessern sich dadurch in der Tabelle auf Platz 8 (FOTO: KEYSTONE/MARCEL BIERI)

Fribourg-Gottéron verspielte in Biel einen 3:0-Vorsprung, ging dank zwei erfolgreichen Versuchen von Julien Sprunger im Penaltyschiessen letztlich aber doch noch als Sieger vom Eis. Die formstarken Freiburger verbesserten sich damit auf Kosten der SCL Tigers über den Playoff-Strich.

Die Langnauer fanden derweil auch beim Schlusslicht Rapperswil-Jona Lakers nicht aus dem Formtief heraus. Das Team von Heinz Ehlers musste sich nach einem Kaltstart 3:7 geschlagen geben und liegt in der Tabelle nun punktgleich mit Meister Bern einen Zähler hinter den Freiburgern. Bern gab im Heimspiel gegen die ZSC Lions ein 2:0 und 3:1 aus der Hand und verlor nach Verlängerung 3:4.

Lugano verschaffte sich im Strichkampf dank dem 5:1-Heimerfolg im Tessiner Derby gegen Ambri-Piotta etwas Luft. Der Abstand auf das neuntplatzierte Bern beträgt nun sieben Punkte.

An der Tabellenspitze sicherte sich der EV Zug mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lausanne als erstes Team das Playoff-Ticket. Erster Verfolger ist Davos, das sich zuhause gegen Genève-Servette 2:1 durchsetzte.

Bern - ZSC Lions 3:4 (2:0, 1:3, 0:0, 0:1) n.V. Biel - Fribourg-Gottéron 5:6 (1:3, 2:0, 2:2, 0:0) n.P. Davos - Genève-Servette 2:1 (1:0, 1:0,, 0:1). Rapperswil-Jona Lakers - SCL Tigers 7:3 (3:0, 1:1, 3:2 ). Lugano - Ambri-Piotta 5:1 (1:1, 1:0, 3:0). Zug - Lausanne 3:0 (1:0, 0:0, 2:0).

Rangliste: 1. Zug* 42/82 (130:104). 2. Davos 42/77 (137:118). 3. ZSC Lions 44/76 (146:114). 4. Genève-Servette 44/73 (122:109). 5. Biel 44/66 (130:130). 6. Lausanne 42/65 (118:110). 7. Lugano 44/64 (113:118). 8. Fribourg-Gottéron 42/58 (104:115). 9. Bern 43/57 (113:128). 10. SCL Tigers 43/57 (103:127). 11. Ambri-Piotta 44/55 (108:125). 12. Rapperswil-Jona Lakers 44/47 (112:138).

* = in den Playoffs

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

VERSCHOBEN: alpenländisch Festival
Events

VERSCHOBEN: alpenländisch Festival

Zum zweiten Mal hätte am 28. März das alpenländisch Festival in der Mehrzweckhalle Altendorf SZ statt gefunden. Auf Grund der momentanen Situation wird das diesjährige alpenländisch Festival auf nächstes Jahr verschoben.

Grüner Neuling schafft in Kriens als Einziger Wahl in den Stadtrat
Regional

Grüner Neuling schafft in Kriens als Einziger Wahl in den Stadtrat

Der Neuling Maurus Frey (Grüne) hat am Sonntag als einziger der acht Kandidatinnen und Kandidaten den Sprung in den Krienser Stadtrat geschafft. Alle vier Bisherigen scheiterten am absoluten Mehr. Noch kein Entscheid gefallen ist bei der Stadtpräsidentenwahl.

Gute Noten für die BAG-Kampagne im Kampf gegen das Coronavirus
Schweiz

Gute Noten für die BAG-Kampagne im Kampf gegen das Coronavirus

Die Präventionskampagne des Bundes im Kampf gegen das Coronavirus zeigt gemäss einer Umfrage Wirkung. Nicht nur sind die Verhaltens- und Hygieneregeln einem Grossteil der Bevölkerung bekannt, sondern sie werden auch akzeptiert und umgesetzt.

Paris: Fehlende Geschlossenheit stellt EU vor existenzielle Fragen
International

Paris: Fehlende Geschlossenheit stellt EU vor existenzielle Fragen

Die Europäische Union steht nach Einschätzung der französischen Europaministerin Amélie de Montchalin vor "existenziellen" Fragen, falls sie die Corona-Krise nicht geeint überwindet.