Graubünden senkt Strassenverkehrsgebühren


News Redaktion
Schweiz / 24.11.22 13:27

Die Strassenverkehrsgebühren im Kanton Graubünden werden ab dem 1. Januar 2023 günstiger. Die Regierung hat eine Totalrevision der entsprechenden Verordnung genehmigt.

Die periodische Prüfung von Fahrzeugen gehört zu den Aufgaben der Strassenverkehrsämter. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Die periodische Prüfung von Fahrzeugen gehört zu den Aufgaben der Strassenverkehrsämter. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Der Preisüberwacher hatte die Gebühren der kantonalen Strassenverkehrsämter mehrfach eingehend untersucht. In diversen Kantonen - unter anderem in Graubünden - besteht diesbezüglich eine erhebliche Kostenüberdeckung.

In einem Vorstoss aus dem Bündner Grossen Rat wurde 2018 von einem Drittel des Parlaments gefordert, die Gebühren des Strassenverkehrsamtes so zu senken, dass sie ab 2020 nur noch kostendeckend erhoben werden. Das Strassenverkehrsamt von Graubünden verdiene mit Gebühren jährlich rund 3,2 Millionen Franken.

Die Kantonsregierung wollte damals nichts davon wissen. Vier Jahre später nun die Kehrtwende. Die Reduktionen der Strassenverkehrsgebühren bewegen sich in der Grössenordnung von einigen wenigen Franken bis maximal 120 Franken, wie es in der Mitteilung des Kantons vom Donnerstag heisst.

Die Anpassungen betreffen rund zwei Drittel der Gebühren. Insgesamt bewegten sich die neuen Tarife ungefähr im schweizerischen Durchschnitt. Einzelne Gebühren würden leicht erhöht, da die geltenden Gebührenansätze die Kosten, die dem Strassenverkehrsamt durch die Erbringung der Leistungen entstehen, nicht deckten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fast nur Norweger in den Top Ten
Sport

Fast nur Norweger in den Top Ten

In Lillehammer beim Weltcup-Rennen über 10 km Skating mit Einzelstart treten Norwegens Männer so dominant auf wie noch selten.

EWA Energie Uri produziert wegen Trockenheit weniger Strom
Wirtschaft

EWA Energie Uri produziert wegen Trockenheit weniger Strom

Das Elektrizitätswerk EWA Energie Uri hat im Geschäftsjahr 2021/22 mit seinen Wasserkraftwerken weniger Strom produziert. Wegen der Trockenheit sei die Stromproduktion von 319 Gigawattstunden auf 273 Gigawattstunden gesunken, teilte es am Freitag mit.

Australiens
Sport

Australiens "neue goldene Generation" fordert Argentinien

In der Weltrangliste der FIFA liegen 35 Plätze zwischen Argentinien (3.) und Australien (38.). Die Südamerikaner gehen als klarer Favorit in das Achtelfinal-Duell.

Mit diesem England ist weiterhin zu rechnen
Sport

Mit diesem England ist weiterhin zu rechnen

Wie vor vier Jahren zieht England in die WM-Viertelfinals ein. Die Engländer gewinnen den Achtelfinal gegen Senegal mit einer beeindruckenden Leistung 3:0. In den Viertelfinals wartet Frankreich.