Grenzwächter schnappen mutmassliche Diebe in der Ostschweiz


News Redaktion
Schweiz / 12.02.20 10:49

Grenzwächter haben vergangene Woche in St. Margrethen SG, Au SG und Ardez GR insgesamt acht Personen erwischt, die im Verdacht stehen, in der Schweiz auf Diebestour gewesen zu sein. Mutmassliches Diebesgut und Einbruchswerkzeuge wurden sichergestellt.

Diese Thonbüchsen fanden Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) bei einer Kontrolle in Ardez GR im Auto von vier Rumänen. Es könnte sich um Diebesgut handeln. (FOTO: Eidgenössische Zollverwaltung)
Diese Thonbüchsen fanden Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) bei einer Kontrolle in Ardez GR im Auto von vier Rumänen. Es könnte sich um Diebesgut handeln. (FOTO: Eidgenössische Zollverwaltung)

Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs mit italienischen Kennzeichen in Ardez GR fanden Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) am 3. Februar grössere mengen Zahnbürsten, Rasierklingen und Thonkonserven. Es könnte sich um Diebesgut handeln. Die Insassen des Autos, vier Rumänen im Alter zwischen 31 und 37 Jahren, wurden der Kantonspolizei Graubünden übergeben.

Tags darauf trafen Grenzwächter am Bahnhof St. Margrethen SG einen 44-jährigen Mann aus Deutschland an, der wegen Trickdiebstahls polizeilich gesucht wurde, wie es in der Mitteilung der EZV vom Mittwoch heisst. Im Gepäck kam mutmassliches Einbruchswerkzeug zum Vorschein. Der Mann wurde der St. Galler Polizei übergeben.

Am gleichen Tag kontrollierten Mitarbeitende der EZV am Grenzübergang Au SG ein Fahrzeug aus Bulgarien. Die Insassen, eine 21-jährige Frau und zwei 27 und 48 Jahre alte Männer aus Bulgarien, sind den Schweizer Behörden bereits wegen Diebstahls bekannt. Im Auto hatten sie mutmassliches Einbruchswerkzeug dabei.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Marco Wölfli tritt Ende Saison zurück
Sport

Marco Wölfli tritt Ende Saison zurück

Mit Marco Wölfli tritt eine der Identifikationsfiguren der Young Boys Ende Saison zurück. Der 37-jährige Torhüter bestritt fast seine gesamte Karriere für den Meister der letzten beiden Jahre.

Uno-Chef Guterres tief besorgt über Aushöhlung der Menschenrechte
International

Uno-Chef Guterres tief besorgt über Aushöhlung der Menschenrechte

Die Menschenrechte sind nach den Worten von Uno-Generalsekretär António Guterres weltweit unter Beschuss. Der Diplomat äusserte sich am Montag in Genf tief besorgt und rief die Welt zu einem gemeinsamen Aktionsplan auf.

Drei Spielsperren für Rowe
Sport

Drei Spielsperren für Rowe

Die Disziplinarkommission von Swiss Ice Hockey hat Andrew Rowe von den Rapperswil-Jona Lakers wegen eines Checks gegen den Kopf von Fabian Heldner in der Partie am 22. Februar gegen Lausanne (3:2 n.V.) für drei Spiele gesperrt und mit 5300 Franken gebüsst.

Frankreichs Ex-Premier Fillon wegen Scheinbeschäftigung vor Gericht
International

Frankreichs Ex-Premier Fillon wegen Scheinbeschäftigung vor Gericht

Unter grossem Medienecho hat in Frankreich der Prozess gegen den früheren Premierminister François Fillon begonnen. Der 65-Jährige muss sich seit Montag in Paris wegen des Vorwurfs der Scheinbeschäftigung und der Unterschlagung öffentlicher Gelder verantworten.