Grissini


Eliane Schelbert
Ratgeber / 11.08.20 13:03

Die Sommerzeit steht für "Gartenfestli". Was dabei nicht fehlen darf, ist der passende Apéro. Wir liefern euch ein paar Ideen zum selber machen!

Grissini (Foto: KEYSTONE /  / )
Grissini

Zutaten für ca. 25 Stück à 9g

  • 125g Weissmehl
  • 25g Wasser
  • 50g Milch
  • 12g Olivenöl
  • 12g Butter
  • 1g Zucker
  • 1g Salz
  • 1g Natron

Herstellung

Alle Zutaten miteinander gut kneten. Anschliessend muss der Teig für rund eine Stunde im Kühlschrank abkühlen.

Stücke von 9 Gramm abwägen und nach Backblechlänge rollen. Nochmals 15 Minuten stehenlassen und anbei bei 200 bis 220 Grad Celsisus bei Unter- und Oberhitze backen. (11-14 Minuten)

Tipp: Der Teig kann auch tiefgefroren werden und zu einem späteren Zeitpunkt verarbeitet werden. Im Kühlschrank kann man den Teig bis zu 5 Tage stehen lassen. 

 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

13 Prozent weniger Ansteckungen, 5 Prozent weniger Intensivfälle
Schweiz

13 Prozent weniger Ansteckungen, 5 Prozent weniger Intensivfälle

Die Zahl der Covid-19-Todesfälle stagniert auf dem hohen Niveau. Auf Intensivpflegestationen lagen vergangene Woche fünf Prozent weniger Patienten. Die Zahl der laborbestätigten Fälle sank um rund 13 Prozent. Nur wenig zugenommen hat die Zahl der Tests.

Berlins Kultursenator rechnet nicht mit Berlinale wie geplant
International

Berlins Kultursenator rechnet nicht mit Berlinale wie geplant

Berlins Kultursenator Klaus Lederer ist skeptisch, dass die Berlinale wie geplant stattfinden kann.

Zoom wächst Anlegern nicht rasch genug
Wirtschaft

Zoom wächst Anlegern nicht rasch genug

Der Videokonferenz-Dienst Zoom ist im vergangenen Quartal weiter stark gewachsen - den Anlegern geht das inzwischen aber nicht mehr schnell genug. Die Zoom-Aktien fielen nach Vorlage der Zahlen zeitweise um rund sechs Prozent.

Sion muss bis zur Winterpause auf Guillaume Hoarau verzichten
Sport

Sion muss bis zur Winterpause auf Guillaume Hoarau verzichten

Der FC Sion muss bis zur Winterpause ohne den Stürmer Guillaume Hoarau auskommen. Der 36-jährige Franzose erlitt am Samstag im Spiel gegen Vaduz eine Muskelverletzung im Oberschenkel.