Grossaufgebot gegen Brand in Zürcher Langstrassenquartier


News Redaktion
Schweiz / 06.08.22 11:06

In der Nacht auf Samstag ist in einem Wohn- und Gewerbehaus im Zürcher Langstrassenquartier ein Feuer ausgebrochen. Elf Bewohnerinnen und Bewohner meldeten Atembeschwerden, sie mussten aber nicht hospitalisiert werden.

Ein Brand im Zürcher Langstrassenquartier forderte ein Grossaufgebot der Feuerwehr. (FOTO: Schutz & Rettung Zürich)
Ein Brand im Zürcher Langstrassenquartier forderte ein Grossaufgebot der Feuerwehr. (FOTO: Schutz & Rettung Zürich)

Wenige Minuten vor Mitternacht gingen bei der Einsatzleitzentrale von Schutz und Rettung Zürich (SRZ) mehrere Notrufe zu einem Brand ein, wie diese am Samstag mitteilte. Beim Eintreffen der 45 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Sanität seien die Flammen bereits meterhoch aus dem Erdgeschoss des vierstöckigen Wohn- und Gewerbehauses geschlagen.

Sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner konnten laut SRZ evakuiert werden. Auch ein Übergreifen des Feuers auf die darüber liegenden Stockwerke habe verhindert werden können. Rund drei Stunden später hätten die Bewohnenden wieder zurück ins Gebäude gehen können. Allerdings seien die unteren beiden Stockwerke durch das Feuer und den Rauch stark beschädigt und vorerst nicht mehr bewohnbar.

Die Ursache für den Brand ist noch unklar und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei sowie Detektive der Stadtpolizei Zürich ermittelt. Das Gebiet rund um den Einsatzort wurde von der Stadtpolizei abgeriegelt und der Verkehr umgeleitet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jil Teichmann scheitert nach vergebenem Matchball
Sport

Jil Teichmann scheitert nach vergebenem Matchball

Jil Teichmann verliert beim WTA-1000-Turnier in Cincinnati nach vergebenem Matchball in der 1. Runde.

Clientis-Banken steigern Gewinn im erstem Halbjahr um 7,7 Prozent
Wirtschaft

Clientis-Banken steigern Gewinn im erstem Halbjahr um 7,7 Prozent

Die 14 Banken der Clientis-Gruppe haben in der ersten Jahreshälfte 2022 mehr verdient. Der Reingewinn stieg um 7,7 Prozent auf 31,7 Millionen Franken.

Die Medaille ist Ehammer kaum mehr zu nehmen
Sport

Die Medaille ist Ehammer kaum mehr zu nehmen

Simon Ehammer ist beim dritten Zehnkampf in dieser Saison zum dritten Mal auf Rekordkurs. Er führt an der EM in München das Zwischenklassement mit 4661 Punkten an.

Die Ostschweizer waren eine Klasse besser
Sport

Die Ostschweizer waren eine Klasse besser

Der FC St. Gallen gewinnt auch sein drittes Heimspiel der Saison. Dank dem 4:1 gegen Luzern setzen sich die Ostschweizer für einige Stunden an die Spitze der Super League.