Grossbritannien will Abhängigkeit von China senken


Lars Müller
Wirtschaft / 22.05.20 08:29

Der britische Premierminister Boris Johnson will einem Zeitungsbericht zufolge die Abhängigkeit seines Landes von wichtigen medizinischen Gütern und anderen strategischen Waren aus China beenden.

Grossbritannien will Abhängigkeit von China senken (Foto: KEYSTONE / EPA / WILL OLIVER)
Grossbritannien will Abhängigkeit von China senken (Foto: KEYSTONE / EPA / WILL OLIVER)

Die Vorbereitungen dazu liefen unter dem Decknamen Project Defend, berichtete The Times am Freitag unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen. Demnach sollen die wichtigsten wirtschaftlichen Schwachpunkte Grossbritanniens zunächst identifiziert werden.

Dies sei Teil eines umfassenderen neuen Ansatzes zur nationalen Sicherheit. An dessen Ende könne eine Rückführung wichtiger Produktionskapazitäten wie etwa für Arzneimittel stehen, die von der Regierung unterstützt werde. Geleitet werde das Projekt von Aussenminister Dominic Raab, schreibt das Blatt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump erwägt keine Sanktionen gegen Chinas Präsident Xi Jinping
Wirtschaft

Trump erwägt keine Sanktionen gegen Chinas Präsident Xi Jinping

US-Präsident Donald Trump erwägt keine direkten Massnahmen gegen den chinesischen Präsidenten Xi Jinping wegen des umstrittenen nationalen Sicherheitsgesetzes.

Gewerkschafter Corrado Pardini soll in den Post-Verwaltungsrat
Schweiz

Gewerkschafter Corrado Pardini soll in den Post-Verwaltungsrat

Der im vergangenen Herbst nicht wiedergewählte Berner SP-Nationalrat Corrado Pardini soll künftig im Verwaltungsrat der Schweizerischen Post sitzen. Der Bundesrat hat am Freitag den Vorschlag der Post-Gewerkschaften gutgeheissen.

Inflation sinkt im Mai weiter in den negativen Bereich
Wirtschaft

Inflation sinkt im Mai weiter in den negativen Bereich

Die Inflation in der Schweiz ist im Mai weiter gesunken. Wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie und des Einbruchs der Erdölpreise kosten vor allem Importwaren heute klar weniger als noch vor einem Jahr. Von Deflation wollen Ökonomen allerdings (noch) nicht sprechen.

Marriott muss Hotelbetrieb in Kuba auf US-Anordnung einstellen
Wirtschaft

Marriott muss Hotelbetrieb in Kuba auf US-Anordnung einstellen

Die US-Regierung hat Marriott angewiesen, den Hotelbetrieb im kommunistischen Kuba zu beenden. Der Betrieb des Four-Points-Sheraton-Hotels in der Hauptstadt Havanna müsse auf Anordnung des Finanzministeriums in Washington bis zum 31. August eingestellt werden.