Grosser Anti-Mafia-Prozess in Italien: Signal gegen die 'Ndrangheta


Roman Spirig
International / 13.01.21 13:11

Einer der grössten Mafia-Prozesse der vergangenen Jahrzehnte hat am Mittwoch in der süditalienischen Stadt Lamezia Terme begonnen. Den Start bestätigte das Gericht.

Grosser Anti-Mafia-Prozess in Italien: Signal gegen die 'Ndrangheta (Foto: KEYSTONE / LaPresse/AP / Valeria Ferraro)
Grosser Anti-Mafia-Prozess in Italien: Signal gegen die 'Ndrangheta (Foto: KEYSTONE / LaPresse/AP / Valeria Ferraro)

Mehr als 300 mutmassliche Mitglieder und Helfer der Verbrecherorganisation Ndrangheta müssen sich wegen zahlreicher Vorwürfe verantworten. Es geht um Mafia-Zugehörigkeit, Mord, versuchten Mord, Erpressung, Drogenhandel, Geldwäsche und vieles mehr. Unter den Beschuldigten in dem Mega-Verfahren in Kalabrien sind auch ehemalige Politiker, Unternehmer und Polizisten.

Vielen Angeklagten drohen bei einer Verurteilung hohe Haftstrafen. Erwartet wird, dass das Verfahren mindestens ein bis zwei Jahre dauert. Dieser Prozess ist in vielerlei Hinsicht wichtig, sagte der leitende Staatsanwalt und Mafia-Jäger aus der Regionalhauptstadt Catanzaro, Nicola Gratteri, kurz vor dem Auftakt nach Medienberichten. Es sei ein Zeichen, dass er in der Heimatregion der Ndrangheta stattfinde.

Für die Verhandlungen in Lamezia Terme wurde extra ein Gebäude als riesiger Hochsicherheitsgerichtssaal hergerichtet. Darin können nach offiziellen Angaben rund 1000 Beteiligte auch mit dem nötigen Corona-Abstand Platz finden.

Erwartet werden etwa 900 Zeugen, darunter ehemalige Mafia-Leute. Rund 90 Angeklagte hatten nach Medienberichten Vorwürfe der Justiz zugegeben und sich für ein Schnellverfahren entschieden. Für sie soll es am 27. Januar vor Gericht losgehen. Für weitere Mord-Beschuldigte sei eine andere Verhandlung ab Februar vorgesehen.

Das Verfahren ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit der Justiz. Im Dezember 2019, hatten rund 2500 Polizisten bei einer Grossaktion gegen die Mafia mehr als 300 Menschen festgenommen. Auch in Deutschland, der Schweiz und Bulgarien wurde ermittelt. Die Ndrangheta gilt als brutalste und mächtigste Mafia-Organisation in Italien.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chelsea müht sich in Überzahl zum Sieg
Sport

Chelsea müht sich in Überzahl zum Sieg

Chelsea kommt mit dem 1:0 gegen Fulham zum ersten Sieg in der Premier League seit Weihnachten.

Shaqiri erstmals seit 13 Monaten in der Startaufstellung
Sport

Shaqiri erstmals seit 13 Monaten in der Startaufstellung

Manchester United bleibt dank dem 0:0 im Spitzenspiel der Runde bei Titelverteidiger Liverpool Leader der Premier League. Xherdan Shaqiri steht in der Liga wieder einmal in der Startaufstellung.

Die Tellspiele 2021 sind abgesagt
Regional

Die Tellspiele 2021 sind abgesagt

Alles war vorbereitet für den Probestart ins Tellspieljahr 2021 im Januar. Angesichts der unsicheren Situation hat sich der Vorstand der Tellspielgesellschaft mit der Regisseurin Annette Windlin und dem Kulturbeauftragten des Kantons, Ralph Aschwanden, virtuell zu einer Aussprache getroffen. Der Entscheid fiel schwer. Dennoch ist der Vorstand überzeugt, für die Tellspielgesellschaft richtig gehandelt zu haben.

Peterhansel gewinnt zum 14. Mal die Rallye Dakar
Sport

Peterhansel gewinnt zum 14. Mal die Rallye Dakar

Stéphane Peterhansel gewinnt zum 14. Mal die Rallye Dakar. Der 55-jährige Franzose bringt in der Schlussetappe in Saudi-Arabien seinen komfortablen Vorsprung sicher ins Ziel.