Grosser Sachschaden durch Brand in Gewächshaus in Russikon


Roman Spirig
Schweiz / 02.06.20 10:53

Bei einem Brand in einem Gewächshaus am Pfingstmontagabend in Russikon ist Sachschaden in erheblicher Höhe entstanden. Verletzt wurde niemand.

Grosser Sachschaden durch Brand in Gewächshaus in Russikon (Foto: KEYSTONE /  / )
Grosser Sachschaden durch Brand in Gewächshaus in Russikon

Die Meldung über den Brand ging gegen 22.30 Uhr bei der Einsatzzentrale ein, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilte. Die sofort ausgerückten Löschkräfte brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

Die genaue Ursache des Feuers ist zurzeit nicht bekannt und wird abgeklärt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rund 150 Personen mit Gesichtsmaske an Zürcher Anti-Rassismus-Demo
Schweiz

Rund 150 Personen mit Gesichtsmaske an Zürcher Anti-Rassismus-Demo

In Zürich haben am Samstagnachmittag rund 150 Personen schweigend gegen Rassismus demonstriert. Die Maskenpflicht wegen der Corona-Ansteckungsgefahr hielten sie ein. Die Veranstalter verteilten vor Beginn allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Maske und forderten sie zum Tragen auf.

Tote bei schweren Unwettern in Japan
International

Tote bei schweren Unwettern in Japan

Bei den schweren Unwettern im Südwesten Japans sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Vier Menschen in der Provinz Kumamoto würden noch vermisst, berichtete der japanische Fernsehsender NHK am Sonntagmorgen (Ortszeit).

Frankreich will Huawei nicht von 5G-Ausbau ausschliessen
Wirtschaft

Frankreich will Huawei nicht von 5G-Ausbau ausschliessen

Frankreich will den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei nicht grundsätzlich vom Aufbau seines 5G-Mobilfunknetzes ausschliessen.

Taucher in Australien stirbt bei Hai-Angriff
International

Taucher in Australien stirbt bei Hai-Angriff

Ein australischer Taucher ist beim Speerfischen von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 36-Jährige beim Fischen mit einem Speer vor der Küste der Insel Fraser im Osten des Landes unterwegs, als der Hai angriff.