Weger mit starkem Auftritt in den Top Ten


News Redaktion
Sport / 02.12.21 15:27

Dank einem fehlerfreien Schiessen belegt Benjamin Weger beim Biathlon-Weltcup in Östersund im Sprint den starken 10. Platz.

Stark im Schiessstand, verbessert in der Loipe: Benjamin Weger belegt beim Weltcup-Sprint der Biathleten den 10. Platz (FOTO: KEYSTONE/EPA/ANTONIO BAT)
Stark im Schiessstand, verbessert in der Loipe: Benjamin Weger belegt beim Weltcup-Sprint der Biathleten den 10. Platz (FOTO: KEYSTONE/EPA/ANTONIO BAT)

Weger lief erstmals seit seinem 3. Platz Mitte Januar wieder in die Top Ten. Der 32-jährige Oberwalliser liess wie im ersten Sprint-Wettkampf im schwedischen Wintersport-Ort am letzten Sonntag keine Scheibe stehen und zeigte sich in der Loipe deutlich verbessert. Auf der gleichen Strecke war er fast eine halbe Minute schneller und verbesserte so den bereits soliden 15. Rang.

Einen erfreulichen Auftritt zeigte auch Sebastian Stalder. Der 23-jährige Zürcher schoss wie Weger fehlerlos und holte mit Platz 22 erstmals in seiner Karriere Weltcup-Punkte. Er hat damit auch eine hervorragende Ausgangslage für die Verfolgung am Sonntag.

Unverrichteter Dinge abreisen musste die nominelle Schweizer Nummer 2. Jeremy Finello leidet unter einem Infekt am Mund.

Bei den Frauen war auch Lena Häcki im Schiessstand perfekt. Die Engelbergerin hat im Vergleich zu den vergangenen Jahren aber in der Laufleistung etwas nachgelassen, so dass sie als 15. die Top Ten verpasste. Die 26-jährige büsste auf den 7,5 km 45 Sekunden auf die Top-Ten-Läuferinnen ein, auf die Schnellste sogar anderthalb Minuten.

Auch die weiteren Schweizerinnen können derzeit in der Loipe nicht mit den Besten mithalten. Aita (46.) und Selina Gasparin (55.) schafften wenigstens noch den Cut für die Verfolgung vom Samstag.

Bei den Männern holte sich der Schwede Sebastian Samuelsson den zweiten Heimsieg innerhalb von fünf Tagen, bei den Frauen schwang die Österreicherin Lisa Theresa Hauser obenaus. Beide gewannen dank zehn Treffern im Schiessstand vor den schnelleren Läufern Emilien Jacquelin respektive Elvira Öberg.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weltraumteleskop
International

Weltraumteleskop "James Webb" erreicht Zielorbit

Rund einen Monat nach dem Start ins All hat das Weltraumteleskop "James Webb" nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa seinen Zielorbit erreicht. "Webb, willkommen zu Hause", sagte Nasa-Chef Bill Nelson. Das Teleskop habe am Montag (Ortszeit) zum Abschluss der letzten Kurskorrektur für fast fünf Minuten die Triebwerke angeworfen und den sogenannten zweiten Lagrange-Punkt (L2) in knapp 1,5 Millionen Kilometern Entfernung von der Erde erreicht. Mit dem gemeinsam von Weltraumbehörden in Europa, den USA und Kanada gebauten Teleskop sollen die ältesten Galaxien des Weltalls erkundet werden.

Panne bei neuartigen Covid-Zertifikaten für Genesene ist behoben
Schweiz

Panne bei neuartigen Covid-Zertifikaten für Genesene ist behoben

Der Bund kann kann nun doch Covid-Zertifikate für Genesene aufgrund von Antigen-Schnelltests ausstellen. Eine technische Störung, die dies zunächst verhinderte, ist behoben.

Schweiz verliert bei Korruptions-bekämpfung Podestplatz
Schweiz

Schweiz verliert bei Korruptions-bekämpfung Podestplatz

Die Schweiz verliert im neusten internationalen Korruptions-Ranking ihren Podestplatz und fällt auf Rang 7 ab. Damit verfehlt sie laut Transparency International erneut deutlich die möglichen Bestwerte, unter anderem wegen Vetternwirtschaft.

USA nehmen zwei Millionen Migranten an der Grenze zu Mexiko fest
International

USA nehmen zwei Millionen Migranten an der Grenze zu Mexiko fest

In den USA sind vergangenes Jahr fast zwei Millionen Migranten beim Versuch der Einreise über die Grenze zu Mexiko festgenommen worden - ein neuer Rekord.