Häufung von Magendarmerkrankungen in Luzern: Kanton sucht Ursache


Eliane Schelbert
Regional / 22.07.21 14:35

Im Kanton Luzern sind innert kurzer Zeit unüblich viele Magendarmerkrankungen aufgetreten. Um weitere Fälle zu verhindern, sucht der Kanton nun mögliche Ursachen. Befunde liegen derzeit noch keine vor.

In verschiedenen Gemeinden im Kanton Luzern muss momentan das Trinkwasser abgekocht werden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
In verschiedenen Gemeinden im Kanton Luzern muss momentan das Trinkwasser abgekocht werden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Zur Häufung der Magendarmerkrankungen kam es im Raum Pfaffnau und Sempachersee. Diverse Betroffene hätten die Ärztin oder den Arzt aufgesucht, welche die Fälle schliesslich dem Kanton meldeten, teilte die Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz am Donnerstag mit. Diese klärt die Fälle nun ab. Auch, um weitere Fälle zu verhindern.

Bislang seien im Raum Pfaffnau und Sempachersee je etwa 10 Personen bekannt, die deswegen zum Arzt gingen, liess der Luzerner Kantonschemiker gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz von Radio SRF verlauten. Man gehe aber davon aus, dass es noch mehr seien, weil nur jene mit schweren Symptomen beim Arzt waren.

Als Auslöser kämen beispielsweise verunreinigtes Trinkwasser oder der Kontakt mit kontaminiertem Wasser in Frage, heisst es weiter. Gegenwärtig muss das Wasser in den Gemeinden Pfaffnau, Sulz bei Hitzkirch und in Reussboden vor der Verwendung abgekocht werden, weil es bakteriologisch verunreinigt ist.

Möglich sei ebenfalls, dass die Personen in Kontakt kamen mit Wasser, das mit Fäkalien kontaminiert war. Beispielweise beim Reinigen von vollgelaufenen Kellern. Auch Lebensmittel könnten eine Ursache sein, wie Arpagaus weiter sagen.

Derartige Magendarmbeschwerden seien in der Regel selbstlimitierend, heisst es weiter. Nur in seltenen Fällen, beispielsweise bei langanhaltenden oder sehr starken Symptomen, müsse ein Arzt aufgesucht werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Petkovic sieht Bordeaux' letzten Test auf der Tribüne
Sport

Petkovic sieht Bordeaux' letzten Test auf der Tribüne

Vladimir Petkovic sieht beim Test in Troyes erstmals sein neues Team im Einsatz.

Deutsche Wirtschaft ist zurück auf Wachstumskurs
Wirtschaft

Deutsche Wirtschaft ist zurück auf Wachstumskurs

Die deutsche Wirtschaft ist nach der Vollbremsung zu Jahresbeginn in der Corona-Pandemie wieder auf den Wachstumskurs zurückgekehrt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im zweiten Quartal 2021 gegenüber dem Vorquartal um 1,5 Prozent.

GC erkämpft sich beim Meister einen Punkt
Sport

GC erkämpft sich beim Meister einen Punkt

Die Young Boys lassen in der 2. Runde der Super League Punkte liegen. Der Meister beisst sich beim torlosen Remis am Aufsteiger GC die Zähne aus.

Velofahrer nach Selbstunfall in Schaffhausen am Kopf verletzt
Schweiz

Velofahrer nach Selbstunfall in Schaffhausen am Kopf verletzt

Ein 53-jähriger Mann ist am Freitagmittag in der Stadt Schaffhausen mit seinem Velo verunfallt. Er zog sich dabei unbestimmte Verletzungen am Kopf zu. Vom Rettungsdienst wurde er in ein Spital gebracht.