Hansi Flick ist weiterhin Deutschlands Nationaltrainer


News Redaktion
Sport / 07.12.22 19:02

Hansi Flick bleibt Nationaltrainer. Der 57-Jährige soll Deutschland trotz des Vorrunden-Aus bei der WM in Katar zur Heim-EM 2024 führen. Diesen Entscheid fällte der Deutsche Fussball-Bund nach einer Krisensitzung. 

Seine Zeit als Nationaltrainer ist noch nicht abgelaufen: Hansi Flick. (FOTO: KEYSTONE/AP/Matthias Schrader)
Seine Zeit als Nationaltrainer ist noch nicht abgelaufen: Hansi Flick. (FOTO: KEYSTONE/AP/Matthias Schrader)

Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff hingegen war zwei Tage zuvor nach 18 Jahren beim DFB aus der sportlichen Leitung ausgeschieden.

Flicks Vertrag läuft bis nach dem nächsten Turnier. Er hatte das Amt nach dem Achtelfinal-Aus der Deutschen bei der Europameisterschaft im Sommer 2021 von Joachim Löw übernommen. Nach sieben Titeln mit dem FC Bayern München soll er nun Deutschland in einem zweiten Anlauf zurück an die Weltspitze führen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aus dem Kanton Zürich sind 380 Personen in die Ukraine ausgereist
Schweiz

Aus dem Kanton Zürich sind 380 Personen in die Ukraine ausgereist

380 Ukrainer haben den Kanton Zürich bereits Richtung Heimat verlassen. Das geht aus der Antwort des Regierungsrats auf eine Anfrage aus dem Kantonsrat hervor. Von den Personen mit Schutzstatus S im erwerbsfähigen Alter gehen 15 Prozent einer Arbeit nach, wie die Antwort zeigt.

Marco Odermatt - und einiges mehr
Sport

Marco Odermatt - und einiges mehr

Vieles dreht sich auch an der Weltmeisterschaft in Courchevel und Méribel um Marco Odermatt. Die Schweizer Delegation hat aber viel mehr zu bieten als den Überflieger im Männer-Weltcup.

Saisonende für Marco Pedretti
Sport

Saisonende für Marco Pedretti

Für Lausannes Stürmer Marco Pedretti ist die Saison vorzeitig beendet.

Lionel Messi lässt Zukunft im Nationalteam weiter offen
Sport

Lionel Messi lässt Zukunft im Nationalteam weiter offen

Weltmeister Lionel Messi lässt seine sportliche Zukunft im argentinischen Nationalteam weiterhin offen. Die Teilnahme an der WM 2026 mit dann knapp 40 Jahren bleibt aber sehr unwahrscheinlich.