Haus am Dorfplatz in Stans soll unter Schutz gestellt werden


Roman Spirig
Regional / 15.09.21 12:08

Das historische Haus am Dorfplatz 4 in Stans soll unter Schutz gestellt werden. Die Eigentümer, der Kanton und Beschwerdeführer haben eine entsprechende Schutzvereinbarung unterzeichnet. Für die Nachbargebäude sind Ersatzneubauten möglich.

Haus am Dorfplatz in Stans soll unter Schutz gestellt werden (Foto: KEYSTONE /  / )
Haus am Dorfplatz in Stans soll unter Schutz gestellt werden

Das Ringen um die Zukunft der drei Liegenschaften im Stanser Dorfzentrum begann 2014, als die damaligen Eigentümer ein Abbruchgesuch stellten. Denkmalpflege und Heimatschutz wehrten sich gegen den Abriss. Eines der drei Häuser geht auf die Phase des Wiederaufbaus nach der Brandkatastrophe von 1713 zurück.

Nach einem Eigentümerwechsel setzten sich die verschiedenen Parteien an einen Tisch und einigten sich über die bauliche Weiterentwicklung an dem sensiblen Ort, wie die Nidwaldner Bildungsdirektion am Mittwoch mitteilte. Die Vereinbarung sieht eine Unterschutzstellung und fachgerechte Restaurierung des Hauses Dorfplatz 4 vor sowie Ersatzneubauten anstelle der Häuser Dorfplatz 5 und Gässli 1.

Die Planung des Bauprojekts wird von einem Fachgremium begleitet, in dem Experten des Bundes, der Denkmalpflegekommission, der Gemeinde Stans und der Bauherrschaft vertreten sind. Sobald das Bauprojekt vorliegt, entscheidet der Regierungsrat über die Unterschutzstellung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Kantonsrat ebnet den Weg für ein neues Energiegesetz
Regional

Zuger Kantonsrat ebnet den Weg für ein neues Energiegesetz

Der Zuger Kantonsrat hat am Donnerstag den Weg für das revidierte Energiegesetz geebnet - über ein Jahr nach dem Volks-Nein zum CO2-Gesetz auf nationaler Ebene und über ein Jahr, nachdem der Rat deswegen die Revision des Energiegesetzes abtraktandiert hatte. Die zweite Lesung mit der Schlussabstimmung findet später statt.

Hypothekarschuldner trotz steigender Zinsen zuversichtlich
Wirtschaft

Hypothekarschuldner trotz steigender Zinsen zuversichtlich

Die jüngste Zinserhöhung der Schweizerischen Nationalbank hat Spuren auf dem Hypothekarmarkt hinterlassen. Einen Boom gab es trotz der steigenden Zinsen bei den kurzfristig ausgerichteten Saron-Hypotheken. Die beliebteste Hypothek bleibt jene mit 10 Jahren Laufzeit.

Simona Waltert verpasst zweite Viertelfinal-Teilnahme
Sport

Simona Waltert verpasst zweite Viertelfinal-Teilnahme

Simona Waltert scheitert beim WTA-Turnier in Parma in der 2. Runde. Die Bündnerin verliert gegen die Ägypterin Mayar Sherif 3:6, 6:7 (1:7).

Ausserrhoden will Windenergie nutzen - Richtplan wird angepasst
Schweiz

Ausserrhoden will Windenergie nutzen - Richtplan wird angepasst

Die Appenzell Ausserrhoder Regierung ist in Sachen Windenergie über die Bücher gegangen: Anders als noch 2018, will sie jetzt den Bau von Windrädern zur Stromerzeugung planen. Dazu braucht es eine Anpassung des kantonalen Richtplans.