Hazel Brugger ist neue SMA-Gastgeberin


Roman Spirig
Schweiz / 08.01.20 11:01

Hazel Brugger wird die 13. Ausgabe der Swiss Music Awards (SMA) moderieren. Der Abend mit ihr werde kein "Pointen-Gemetzel" und sie werde auch keinem Preisträger eine Torte ins Gesicht werfen, versichert die einst als "böseste Frau der Schweiz" benannte Komikerin.

Hazel Brugger ist neue SMA-Gastgeberin (Foto: KEYSTONE / DPA / GUIDO KIRCHNER)
Hazel Brugger ist neue SMA-Gastgeberin (Foto: KEYSTONE / DPA / GUIDO KIRCHNER)

Bei der Vergabe der Schweizer Musikpreise gehe es schliesslich nicht um sie, sagt Brugger gemäss einer Medienmitteilung vom Mittwoch. Ihre Funktion werde eher die einer "Hebamme für die emotionalen Momente" sein.

Die Zürcher Unterländerin, die ihre Karriere mit 17 Jahren als Slam-Poetin begonnen hat, ist derzeit mit ihrem zweiten Soloprogramm "Tropical" unterwegs. Bei der Musikpreisverleihung übernimmt sie den Posten von Comedian und Moderator Stefan Büsser.

Neben der neuen Moderatorin haben die SMA auch die ersten Nominierten bekanntgegeben. Luca Hänni geht mit "She Got Me", Loco Escrito mit "Punto" und Patent Ochsner mit "Für Immer Uf Di" ins Rennen um einen Pflasterstein für den Best Hit. In der Kategorie Best Album sind ebenfalls Patent Ochsner sowie Gölä & Trauffer und Kunz nominiert.

Für den Best Hit International kommen Lil Nas X ("Old Time Road"), Lady Gaga & Bradley Cooper ("Shallow") und Lews Capaldi ("Someone You Loved") in Frage.

Die 13. Swiss Music Awards finden am 28. Februar im Luzerner KKL statt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bayern wollen das Geister-Double holen
Sport

Die Bayern wollen das Geister-Double holen

Die Frage nach dem Favoriten im deutschen Cupfinal zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen am Samstagabend in Berlin stellt sich nicht. Es sind die Bayern.

Münsterfestspiele Konstanz: Theater auf Distanz geht ganz nah
International

Münsterfestspiele Konstanz: Theater auf Distanz geht ganz nah

Das Theater Konstanz lädt diesen Sommer als eines der wenigen Häuser zum Freilichtspiel. Trotz Distanzhalten ging dem Premieren-Publikum das Stück "Hermann der Krumme oder die Erde ist rund" ganz nah.

Minen-Unglück in Myanmar: Opferzahl steigt auf 166
Wirtschaft

Minen-Unglück in Myanmar: Opferzahl steigt auf 166

Nach einem Erdrutsch in einer Bergbauregion in Myanmar ist die Zahl der Toten auf mindestens 166 gestiegen. Das teilte die Feuerwehr auf Facebook mit.

Freiburger Polizei legt Autotunern das Handwerk
Schweiz

Freiburger Polizei legt Autotunern das Handwerk

Die Freiburger Kantonspolizei hat bei einer gezielten Grosskontrolle gegen Fahrzeuge mit vorschriftswidrigen Modifikationen insgesamt 55 Verstösse geahndet. Neben 36 Tempoüberschreitungen wurden 19 Anzeigen unter anderem wegen Lärmvergehen verhängt.