Heile Welt von Schwyzer Kleinmeistern im Bundesbriefmuseum zu sehen


News Redaktion
Regional / 05.11.20 17:03

Das Bundesbriefmuseum in Schwyz zeigt in seiner neuen Ausstellung eine "schöne, heile Welt". Zu sehen sind Bilder der Schwyzer Kleinmeister David Alois und Franz Schmid aus dem frühen 19. Jahrhundert, die als Souvenirs idealisierte Landschaften malten.

Solche und ähnliche Bilder nahmen Reisende aus Schwyz im 19. Jahrhundert mit nach Hause. Das Bundesbriefmuseum zeigt diese Werke von
Solche und ähnliche Bilder nahmen Reisende aus Schwyz im 19. Jahrhundert mit nach Hause. Das Bundesbriefmuseum zeigt diese Werke von "Kleinmeistern" in seiner neuen Ausstellung. (FOTO: Bundesbriefmuseum)

Die Werke, die das Bundesbriefmuseum ab Samstag ausstellt, zeigen keine genaue Dokumentation sondern idealisierte Landschaften. Zu sehen ist etwa der imposante Mythen. Die Maler zeichneten sehr exakt, die dargestellten Orte sollten sofort wiedererkannt werden.

Denn gedacht waren die Bilder in Kleinformat einst für Touristen, die damit ihre Reisen dokumentierten, wie die Ausstellungsmacher mitteilten. Daher stammt auch der Name für die Künstler: Kleinmeister stellten solche Bilder in grosser Zahl her und orientierten sich dabei am Geschmack der Kundschaft.

Zwei der besten Kleinmeister der Innerschweiz seien die Schwyzer Künstler David Alois und Franz Schmid. Die Ausstellung widmet sich ihren Werken und deren Bedeutung für Tourismus. Neben den Abbildungen selber ermöglicht virtuelle Realität das Eintauchen in die dargestellte Welt oder einen Vergleich zwischen Originalen und der heutigen, tatsächlichen Ansicht.

Die Ausstellung ist bis am 12. Juli 2021 im Bundesbriefmuseum in Schwyz zu sehen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Moussa Dembélé leihweise zu Atlético Madrid
Sport

Moussa Dembélé leihweise zu Atlético Madrid

Der spanische Tabellenführer Atlético Madrid verpflichtet leihweise den ehemaligen französischen Nachwuchs-Internationalen Moussa Dembélé.

DIE ÜBERSICHT: Was in der Schweiz ab Montag noch möglich ist und was nicht
Schweiz

DIE ÜBERSICHT: Was in der Schweiz ab Montag noch möglich ist und was nicht

Der Bundesrat hat heute Mittwoch die geltenden Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus um fünf Wochen verlängert und weitere einschneidende Massnahmen beschlossen. Eine Übersicht über die Lage, was in der Schweiz ab kommendem Montag noch möglich ist und was nicht.

BAG meldet 3001 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 3001 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 3001 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 58 neue Todesfälle und 147 Spitaleinweisungen.

Historisches zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eröffnet
International

Historisches zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eröffnet

Nach der Erstürmung des Kapitols durch seine Anhänger muss sich Donald Trump als erster US-Präsident in der Geschichte einem zweiten Amtsenthebungsverfahren stellen.