Hertha punktet auch in Leipzig - Zuber trifft für Hoffenheim


News Redaktion
Sport / 27.05.20 20:40

RB Leipzig kann von Dortmunds Niederlage im Spitzenspiel gegen Bayern München nur ansatzweise profitieren. Die Leipziger spielen zuhause gegen Hertha Berlin 2:2 und verbleiben an dritter Stelle.

Leipzigs Dani Olmo (links) im Duell mit dem Herthaner Maximilian Mittelstädt (FOTO: Keystone/DPA Getty Images Europe/Pool/ALEXANDER HASSENSTEIN)
Leipzigs Dani Olmo (links) im Duell mit dem Herthaner Maximilian Mittelstädt (FOTO: Keystone/DPA Getty Images Europe/Pool/ALEXANDER HASSENSTEIN)

Krzysztof Piatek sicherte den seit dem Neustart erstarkten Berlinern in der 82. Minute mit einem verwandelten Foulpenalty den Auswärtspunkt. Dem Penalty ging ein Foul von Ademola Lookman am früheren Sittener und Leipziger Matheus Cunha voran.

Der Auswärtspunkt beim Herbstmeister war nicht unverdient. Die unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia mit zwei Siegen und einem Torverhältnis von 7:0 stark aus der Corona-Pause zurückgekehrten Gäste präsentierten sich auch in Leipzig gefestigt, zudem spielten sie ab der 63. Minute und einer Gelb-Roten Karte gegen Marcel Halstenberg in Überzahl. Mit einer Slapstick-Einlage beförderte Herthas Goalie Rune Jarstein seine Mannschaft allerdings vorübergehend in Rücklage. Jarstein hatte beim Gegentreffer zum 1:2 einen Weitschuss von Patrick Schick eigentlich schon entschärft. Der Ball flutschte ihm allerdings aus den Händen ins Tor.

Vor der Pause waren beide Teams mit je einem Eckball erfolgreich. In der 9. Minute legte Marko Grujic per Direktabnahme für Hertha vor, wobei eine Abseitsstellung von Dodi Lukebakio als passiv taxiert wurde, eine Viertelstunde später glich Lukas Klostermann mittels Kopfball aus. Leipzig bleibt damit zwei Punkte hinter Dortmund, der Rückstand auf Leader Bayern beträgt sechs Runden vor Schluss neun Zähler, die Reserve auf die Verfolger Mönchengladbach und Bayer Leverkusen deren zwei.

Im Kampf um die Torjägerkrone konnte Timo Werner seinen Rückstand auf Robert Lewandowski nach seiner Triplette gegen Mainz am letzten Wochenende nicht weiter verkürzen. Werner steht weiter bei 24 Treffern, Lewandowski bei 27.

Zu den Gewinnern des Tages gehörte Hoffenheim, das Köln dank einer Doublette des Österreichers Christoph Baumgartner und dem ersten Saisontreffer von Steven Zuber 3:1 schlug. Der Schweizer Internationale, der von August bis Januar mit einer Fussverletzung fehlte, verwertete in der 48. Minute eine Ablage Baumgartners mit einem Flachschuss ins entfernte Eck zum 3:0.

Schalkes Talfahrt setzte sich derweil fort. Die vorzüglich in die Saison gestartete Mannschaft von Trainer David Wagner unterlag in Düsseldorf beim Tabellen-16. 1:2 und ist seit zehn Spielen ohne Sieg. Weston McKennie brachte die Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit noch in Führung, später gerieten sie innert fünf Minuten ins Hintertreffen.

Die Partie zwischen den Abstiegskandidaten Union Berlin und Mainz ging 1:1 aus. Urs Fischers Union hielt sich mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl schadlos und hatte in der Schlussphase zwei Chancen zum Sieg.

Leipzig - Hertha Berlin 2:2 (1:1). - Tore: 9. Grujic 0:1. 24. Klostermann 1:1. 68. Schick 2:1. 82. Piatek (Foulpenalty) 2:2. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). 63. Gelb-Rote Karte gegen Halstenberg (Leipzig/Foul).

Augsburg - Paderborn 0:0. - Bemerkungen: Augsburg mit Vargas und Lichtsteiner (ab 82.).

Union Berlin - Mainz 1:1 (1:1). - Tore: 13. Baku 0:1. 33. Ingvartsen 1:1. - Bemerkungen: Mainz ohne Fernandes (Ersatz). 32. Gelb-Rote Karte gegen Andrich (Union).

Düsseldorf - Schalke 2:1 (0:0). - Tore: 53. McKennie 0:1. 63. Hennings 1:1. 68. Karaman 2:1.

Hoffenheim - Köln 3:1 (1:0). - Tore: 11. Baumgartner 1:0. 46. Baumgartner 2:0. 48. Zuber 3:0. 60. Kainz 3:1. - Bemerkungen: Hoffenheim mit Zuber. 26. Rote Karte gegen Bornauw (Köln). 50. Gelb-Rote Karte gegen Hübner (Hoffenheim). 77. Baumann (Hoffenheim) hält Handspenalty von Uth.

Rangliste: 1. Bayern München 28/64 (81:28). 2. Borussia Dortmund 28/57 (74:34). 3. RB Leipzig 28/55 (70:29). 4. Borussia Mönchengladbach 28/53 (53:34). 5. Bayer Leverkusen 28/53 (53:36). 6. Wolfsburg 28/42 (40:34). 7. Hoffenheim 28/39 (39:48). 8. SC Freiburg 28/38 (38:40). 9. Schalke 04 28/37 (34:45). 10. Hertha Berlin 28/35 (41:50). 11. 1. FC Köln 28/34 (44:52). 12. Augsburg 28/31 (40:54). 13. Union Berlin 28/31 (33:48). 14. Eintracht Frankfurt 27/29 (44:52). 15. Mainz 05 28/28 (37:61). 16. Fortuna Düsseldorf 28/27 (31:53). 17. Werder Bremen 27/22 (29:59). 18. Paderborn 28/19 (31:55).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schopf abgebrannt - Haus unbewohnbar
Schweiz

Schopf abgebrannt - Haus unbewohnbar

Ein Brand hat am Sonntagnachmittag den Anbau eines Einfamilienhauses in Sargans SG zerstört und das Haus unbewohnbar gemacht. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Lewis Hamilton ungefährdet zum 85. Grand-Prix-Sieg
Sport

Lewis Hamilton ungefährdet zum 85. Grand-Prix-Sieg

Lewis Hamilton gewinnt überlegen den Grand Prix der Steiermark. Der Weltmeister im Mercedes siegt vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas und Max Verstappen im Red Bull.

Prognose: Duda und Trzaskowski bei Wahl in Polen fast gleichauf
International

Prognose: Duda und Trzaskowski bei Wahl in Polen fast gleichauf

Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Polen zeichnet sich nach ersten Prognosen ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. Auf den nationalkonservativen Amtsinhaber Andrzej Duda entfielen 50,4 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer Rafal Trzaskowski erhielt 49,6 Prozent.

Zürcher U21 gegen Titelaspirant Basel - ein Spiel wie in Russland
Sport

Zürcher U21 gegen Titelaspirant Basel - ein Spiel wie in Russland

Die einen bezeichnen es als Farce, die anderen als das kleinere Übel: Mit lauter Spielern aus der 2. Mannschaft tritt der FC Zürich am Dienstag zur Super-League-Partie beim FC Basel an.