Hoch zu Ross: Queen zeigt sich erstmals seit Monaten im Freien


News Redaktion
International / 01.06.20 00:07

Die britische Königin Elizabeth II. hat sich zum ersten Mal seit Monaten wieder im Freien gezeigt. In der Nacht zum Montag veröffentlichte der Palast eine aktuelle Aufnahme der 94 Jahre alten Monarchin bei einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen.

Die britische Königin Elizabeth II. hat sich seit Langem wieder einmal im Freien präsentiert. (FOTO: KEYSTONE/AP/Steve Parsons)
Die britische Königin Elizabeth II. hat sich seit Langem wieder einmal im Freien präsentiert. (FOTO: KEYSTONE/AP/Steve Parsons)

Dies ist das Reiten in der weitläufigen Parkanlage von Schloss Windsor. Sorgen um die Gesundheit ihres Staatsoberhaupts, so scheint es, müssen sich die Briten vorerst wohl nicht machen.

Auf dem Foto ist die Queen auf dem Rücken eines Ponys zu sehen, das auf den Namen Balmoral Fern hört. Sie trägt ein pinkfarbenes Kopftuch, eine grüne Tweed-Jacke und weisse Handschuhe.

Die Königin ist für ihre Tierliebe bekannt, besonders Pferde und Hunde haben es ihr angetan. Als sie sich Mitte März wegen der Coronavirus-Pandemie vom Buckingham-Palast nach Windsor bringen liess, sassen laut den Berichten auch ihre beiden Hunde, die Dorgis Candy und Vulcan, im Auto.

Seitdem hat sich die Elizabeth mit ihrem 98 Jahre alten Mann, Prinz Philip, in ihrer angeblich liebsten Residenz zurückgezogen. Die beiden gelten wegen ihres hohen Alters während der Coronavirus-Pandemie als besonders gefährdet durch die Lungenkrankheit Covid-19. Auf den gewohnten Luxus müssen die Royals trotzdem nicht verzichten: Mit dem Paar, so schreibt die britische Nachrichtenagentur PA, haben sich wahrscheinlich auch eine Reihe von Bediensteten in Isolation begeben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Keine reinen Männergremien nach Luzerner Gemeinderatswahlen
Regional

Keine reinen Männergremien nach Luzerner Gemeinderatswahlen

In 78 Luzerner Gemeinden wurde bei den diesjährigen Gesamterneuerungswahlen je mindestens eine Frau in den Gemeinderat gewählt. Die Erfolgsquote der Frauen war etwas höher als jene der Männer, dennoch sind sie in den Gremien untervertreten.

VBL warten mit Rückzahlung zu viel bezogener Subventionen ab
Regional

VBL warten mit Rückzahlung zu viel bezogener Subventionen ab

Die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) wollen die zu viel bezogenen Abgeltungen noch nicht zurückzahlen, solange eine Untersuchung läuft. Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) erwartet das Geld aber noch in diesem Jahr und behält sich weitere Schritte vor, wie er am Freitag mitteilte.

Wird nach Omlin auch Oberlin ein Trumpf?
Sport

Wird nach Omlin auch Oberlin ein Trumpf?

Basels Rückstand auf St. Gallen und YB bleibt immer etwa gleich, aber die Spieltage werden immer weniger. Zum Auftakt des letzten Meisterschaftsviertels ist ein Sieg gegen Xamax für den FCB Pflicht.

Grossbritannien vor Ausschluss von Huawei bei 5G-Mobilfunknetz
Wirtschaft

Grossbritannien vor Ausschluss von Huawei bei 5G-Mobilfunknetz

Grossbritanniens Premierminister Boris Johnson wird einem Zeitungsbericht zufolge den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei beim Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G noch in diesem Jahr ausschliessen.