Hochdorfer müssen für Trinkwasser tiefer in die Tasche greifen


Roman Spirig
Regional / 19.12.18 16:41

In Hochdorf steigt der Wasserpreis ab April 2019 von 1.30 auf 1.55 Franken für 1000 Liter. Der Gemeinderat hat dem Zuger Versorgungsunternehmen WWZ die Erhöhung genehmigt. Hintergrund sind Investitionen und eine stagnierende Nachfrage.

Hochdorfer müssen für Trinkwasser tiefer in die Tasche greifen
Hochdorfer müssen für Trinkwasser tiefer in die Tasche greifen

Mit der Preiserhöhung liege man noch immer unter dem durchschnittliche Wasserpreis in der Schweiz mit rund 2.30 Franken pro 1000 Liter, teilte WWZ am Mittwoch mit. Seit Jahren sei hierzulande der Pro-Kopf-Wasserabsatz rückläufig. Dieser Entwicklung stehen Investitionen zur Sicherung der Wasserqualität und der Versorgungssicherheit gegenüber.

So investiere WWZ von 2015 bis 2024 rund 11,5 Millionen Franken in die Wasserversorgung von Hochdorf. Die letzte Anpassung des Trinkwasserpreises in Hochdorf liegt dreizehn Jahre zurück.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Bilder von der Brandruine in Chur
Schweiz

Neue Bilder von der Brandruine in Chur

Bei einem Grossbrand in der Postauto-Garage in Chur am Mittwochabend sind rund 20 Postautos beschädigt worden. Dank Ersatzfahrzeugen aus der Region kann der Betrieb der Postautolinien am Donnerstag gewährleistet werden. Wie es danach weiter geht, ist noch unklar.

Warum die SVP neue Höchststrafe von 60(!) Jahren fordert. Thomas Aeschi erklärt.
Schweiz

Warum die SVP neue Höchststrafe von 60(!) Jahren fordert. Thomas Aeschi erklärt.

Der SVP gehen die vom Bundesrat vorgeschlagenen Verschärfungen zu wenig weit. Statt bisher 20 Jahre Haft fordert die SVP eine neue Höchststrafe von 60 Jahren!

Bestzeit für Corinne Suter - Aufmerksamkeit für Lindsey Vonn
Sport

Bestzeit für Corinne Suter - Aufmerksamkeit für Lindsey Vonn

Corinne Suter fuhr im zweiten Training für die Abfahrten in Cortina d'Ampezzo Bestzeit. Im Mittelpunkt stand aber die Amerikanerin Lindsey Vonn, die in dieser Woche in den Weltcup zurückkehrt.

Luganos Maxim Lapierre zwei Spiele gesperrt
Sport

Luganos Maxim Lapierre zwei Spiele gesperrt

Captain Maxim Lapierre fehlt dem HC Lugano für zwei Spiele. Der Stürmer wurde wegen eines Stockschlags gegen Chris Baltisberger von den ZSC Lions im Siel vom vergangenen Freitag suspendiert. Eine Spielsperre hat Lapierre bereits abgesessen.