Hochdruckreiniger in Siebnen in Brand geraten


Roman Spirig
Regional / 25.07.19 14:12

Jäh aus dem Schlaf gerissen worden sind am frühen Donnerstag Bewohner einer Liegenschaft in Siebnen. Nachbarn schlugen Alarm, nachdem sie einen Brand bemerkt hatten.

Hochdruckreiniger in Siebnen in Brand geraten
Hochdruckreiniger in Siebnen in Brand geraten

Das Feuer war in einem Hochdruckreiniger ausgebrochen, die Brandursache steht noch nicht fest, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Die Bewohner der betroffenen Liegenschaft konnten den Kleinbrand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr Wangen löschen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beschwerde gegen Hochwasser-schutzprojekt in Dierikon abgewiesen
Regional

Beschwerde gegen Hochwasser-schutzprojekt in Dierikon abgewiesen

Im zweiten Anlauf hat das Hochwasserschutzprojekt am Götzentalbach in Dierikon vor Kantonsgericht bestanden. Die Richter wiesen die Beschwerde eines Anwohners ab, der verlangt hatte, seine Parzellen seien in das 4,6 Millionen Franken teure Bauprojekt einzubeziehen.

Maduro reagiert wütend auf US-Anklage wegen Drogenhandels
International

Maduro reagiert wütend auf US-Anklage wegen Drogenhandels

Der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro hat erzürnt auf die in den USA gegen ihn erhobene Anklage wegen Drogenhandels reagiert. "Du bist ein Widerling, Donald Trump!" sagte Maduro am Donnerstag (Ortszeit) in einer Fernsehansprache über den US-Präsidenten.

Alle Kantonal-Feste in der Innerschweiz verschoben
Schwingen

Alle Kantonal-Feste in der Innerschweiz verschoben

Der Innerschweizer Schwingverband ISV hat sich aufgrund des Coronavirus entschieden, sämtliche Kantonal-Schwingfeste um ein Jahr zu verschieben. Wie der ISV in einem Communiqué schreibt, werden die Schwingfeste "von den gleichen Organisatoren an den gleichen Orten" im Jahr 2021 durchgeführt. Die Verschiebung geschehe in Absprache mit den diesjährigen OK wie auch den Nachfolgeorganisatoren.

Lugano verpflichtet Trio und lässt fünf Ausländer ziehen
Sport

Lugano verpflichtet Trio und lässt fünf Ausländer ziehen

Das Kader des HC Lugano für die kommende Saison nimmt Formen an. Die Tessiner verpflichten Tim Traber, Bernd Wolf und Aurélien Marti und lassen fünf Ausländer ziehen.