Hochhaus beim Bahnhof Sursee geplant


News Redaktion
Regional / 19.02.20 14:43

Bis Ende 2023 soll beim Bahnhof Sursee eine neue Wohn- und Arbeitsüberbauung realisiert werden. Vorgesehen sind auf dem sogenannten Therma-Areal ein 63 Meter hohes Hochhaus und ein 25 Meter hoher Längsbau.

Die geplante Überbauung beim Bahnhof Sursee mit Hochhaus und Längsbau. (FOTO: Pax Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft AG)
Die geplante Überbauung beim Bahnhof Sursee mit Hochhaus und Längsbau. (FOTO: Pax Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft AG)

Die Gemeindeversammlung wird am 16. März 2020 über den Bebauungsplan befinden. Das Areal der einstigen Ofenfabrik gehört heute der Pax-Versicherung.

Wie die Pax am Mittwoch mitteilte, sind in der Überbauung 100 bis 130 Wohnungen im mittleren Preissegment geplant. Dazu kommen über 2000 Quadratmeter Büro- und Dienstleistungsflächen. In der Überbauung soll es auch einen 2500 Quadratmeter grossen Park geben.

Die Pax rechnet derzeit mit einem Investitionsvolumen von rund 80 Millionen Franken. Exakte Angaben könnten im derzeitigen Stand des Projekts nicht gemacht werden, teilte sie auf Anfrage mit.

Der Stadtrat von Sursee unterstützt in seiner Botschaft an die Stimmberechtigten das Bauvorhaben der Pax. Eine Brache verschwinde, es entstehe unmittelbar beim Bahnhof ein städtebaulich qualitätsvolles Ensemble. Das knappe Gut Boden werde hochwertig genutzt.

Den Standort des Hochhauses bezeichnet der Stadtrat als ideal gewählt. Die umliegenden Gebäude mit Wohnnutzungen seien nicht von einem übermässigen Schattenwurf betroffen. Dies heisst, dass an einem mittleren Wintertag der Schatten des Hochhauses nicht länger als zwei Stunden dauernd auf einem umliegenden Wohnhaus liegt.

Mit der Überbauung soll auch der Bahnhofplatz umgestaltet werden. Bis Ende 2024 soll ein neuer Bushof realisiert werden, zu dem eine auf dem Therma-Areal liegende Busschlaufe gehört. Auf dem Bahnhofplatz wird der öffentliche Verkehr priorisiert.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Töfffahrerin landet nach Unfall in Luzern im Spital
Regional

Töfffahrerin landet nach Unfall in Luzern im Spital

Zu spät gebremst hat eine 28-jährige Motorradfahrerin, die am Dienstagabend in Luzern ins Heck eines Autos prallte. Die Frau verletzte sich dabei, der Rettungsdienst brachte sie ins Spital.

Zweifel an Viruszahlen aus China - Behörde sagt Überarbeitung zu
International

Zweifel an Viruszahlen aus China - Behörde sagt Überarbeitung zu

Angesichts von Zweifeln an den offiziellen Daten zu Corona-Infektionen in China haben die Behörden Änderungen zugesagt. Ab dem 1. April sollen auch die Zahlen von Infizierten ohne Krankheitssymptome veröffentlicht werden.

Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen steigt auf 17'139
Schweiz

Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen steigt auf 17'139

Die Zahl der in der Schweiz nachgewiesenen Covid-19-Infektionen ist innerhalb eines Tages um 963 Fälle auf 17'139 gestiegen. Das teilte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch mit.

Grüne legen im Luzerner Stadtparlament zu
Regional

Grüne legen im Luzerner Stadtparlament zu

Das Luzerner Stadtparlament wird grüner. Grüne und Junge Grüne haben bei den Wahlen vom Sonntag ihre Sitzzahl von 7 auf 11 Sitze erhöht. Stärkste Kraft bleibt die SP, die aber einen Sitz der Juso verlor und noch 13 Mandate hat.