Höchstwert an Corona-Neuinfektionen in Polen


News Redaktion
International / 17.10.20 15:16

Trotz Corona-Auflagen ist in Polen die Anzahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Virus auf einen Rekordwert gestiegen. Innerhalb von 24 Stunden kamen 9622 Fälle hinzu, wie am Samstag aus Daten des Gesundheitsministeriums hervorging. Das war der bisher höchste registrierte Wert an einem Tag seit Beginn der Pandemie. Am Donnerstag hatte das Ministerium bekanntgegeben, dass die Anzahl der täglich registrierten Neuinfektionen erstmals die Marke von 8000 überschritten habe.

Ein Passant geht an einem Plakat (r) vorbei, das vor einer Vernachlässigung der Symptome einer Corona-Infektion warnt. Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Czarek Sokolowski)
Ein Passant geht an einem Plakat (r) vorbei, das vor einer Vernachlässigung der Symptome einer Corona-Infektion warnt. Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Czarek Sokolowski)

Insgesamt verzeichnete Polen bisher 167 230 bestätigte Infektionen und 3524 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus. Das Land hat rund 38 Millionen Einwohner.

Seit vergangenem Samstag gilt in Polen im gesamten Land wieder eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit - sogar im Freien. In sogenannten roten Zonen sind die Auflagen strenger, unter anderem müssen Bars und Restaurants nun um 21.00 Uhr schliessen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mit neuen Massnahmen soll Lockdown verhindert werden
Schweiz

Mit neuen Massnahmen soll Lockdown verhindert werden

"Wir wollen alle, dass die Schweiz diese Krise gemeinsam meistert", sagte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga vor den Bundeshausmedien in Bern bei der Präsentation der neuen Massnahmen gegen das Coronavirus.

Swiss Olympic hofft auf einheitliche und klare Lösungen
Sport

Swiss Olympic hofft auf einheitliche und klare Lösungen

Am Mittwoch erlässt der Bundesrat wohl weitere tiefgreifende Massnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Swiss Olympic hofft, dass dem kantonalen Flickenteppich im Sport ein Ende gesetzt wird.

1,7 Millionen Franken mehr für Provisorium beim Schulhaus Ruopigen
Regional

1,7 Millionen Franken mehr für Provisorium beim Schulhaus Ruopigen

1,7 Millionen Franken mehr muss die Luzerner Stadtregierung beim Parlament beantragen, weil diesem ein Basler Occasionsmodulbau als Provisorium für die Schulanlage Ruopigen nicht genehm war. Der neue Pavillon ist mit dem maximal erreichbaren energetischen Standard zertifizert.

Neuer Chef der Bündner Steuerverwaltung
Schweiz

Neuer Chef der Bündner Steuerverwaltung

Angelo Roberto heisst der neue Chef der Bündner Steuerverwaltung. Der 41-jährige eidgenössisch diplomierte Steuerexperte wurde von der Kantonsregierung in diese Funktion gewählt. Er tritt die neue Stelle im Juni nächsten Jahres an.