Hoher Sachschaden aber keine Verletzten bei Kollision im Entlebuch


Roman Spirig
Regional / 04.11.20 16:26

Zwei Autos sind am Dienstag zwischen Wolhusen LU und Entlebuch LU kollidiert. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen, die nach dem Unfall nicht mehr fahrbar waren, entstand Sachschaden von 37'000 Franken, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch meldete.

Hoher Sachschaden aber keine Verletzten bei Kollision im Entlebuch (Foto: KEYSTONE /  / )
Hoher Sachschaden aber keine Verletzten bei Kollision im Entlebuch

Der Unfall ereignete sich um 16.30 Uhr auf der Kantonsstrasse auf Gebiet der Gemeinde Werthenstein LU. Bei einem Richtung Entlebuch fahrenden Auto brach in der Linkskurve beim Gassehüsli das Heck aus. Danach geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Personenwagen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Problemloser Sieg von Real Madrid bei Alaves
Sport

Problemloser Sieg von Real Madrid bei Alaves

Real Madrid rehabilitiert sich in der 20. Runde der spanischen Meisterschaft für das peinliche Ausscheiden unter Woche im Cup gegen das unterklassige Alcoyano.

Sepp Blatter lag im künstlichen Koma - und hatte Corona
Sport

Sepp Blatter lag im künstlichen Koma - und hatte Corona

Sepp Blatter befindet sich weiterhin im Spital. Wie seine Tochter Corinne in einem Interview den Zeitungen von CH Media verrät, lag ihr Vater nach einer Herz-OP über eine Woche im künstlichen Koma.

Steinmetz wegen Korruption zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt
Schweiz

Steinmetz wegen Korruption zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt

Der französisch-israelische Rohstoffhändler Beny Steinmetz ist von einem Genfer Strafgericht wegen Korruption und Urkundenfälschung zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ausserdem muss der Milliardär eine Kompensationszahlung von 50 Millionen Franken leisten.

Bisher rund 170'000 Impfungen verabreicht
Schweiz

Bisher rund 170'000 Impfungen verabreicht

In der Schweiz sind bis am Donnerstag rund 170'000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Das teilte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mit. Geliefert wurden demnach bisher insgesamt 459'7000 Impfdosen der Hersteller Pfizer/Biontech und Moderna.