Hüberli/Brunner im Final bezwungen


News Redaktion
Sport / 14.08.22 14:04

Die Schweizer Beachvolleyballerinnen Tanja Hüberli und Nina Brunner erspielen sich kurz vor dem Beginn der Europameisterschaften in München den 2. Platz im Elite16-Turnier in Hamburg.

Gut aufeinander abgestimmt: Tanja Hüberli (rechts) und Nina Brunner (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Gut aufeinander abgestimmt: Tanja Hüberli (rechts) und Nina Brunner (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Die Zugerin und die Schwyzerin hätten nach fünf Siegen (mit nur einem Satzverlust) im Turnierverlauf erstmals auf der obersten Stufe der Pro Tour triumphieren können. Im Final jedoch unterlagen sie den Amerikanerinnen Kelly Cheng und Betsi Flint 19:21, 18:21 und verpassten es damit, ein überragendes Turnier zu vergolden.

Für Hüberli/Brunner war es der dritte Podestplatz der Saison, der zweite auf höchste Stufe nach dem 3. Rang, den sie in Ostrava herausgeholt hatten. Bereits vergangene Woche hat das Duo beim Schweizer Sieg am Nations Cup bewiesen, dass es für die Mission Titelverteidigung an der am Montag beginnenden EM bereit ist.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wilde Stimmung an der
Schweiz

Wilde Stimmung an der "Mad Heidi"-Premiere

Nach fünfjähriger Wartezeit feierte "Mad Heidi" am Freitagabend am Zurich Film Festival Premiere. Der hauptsächlich durch Crowdfunding finanzierte Horrorfilm konnte die hohen Erwartungen des Publikums erfüllen.

London sieht Probleme und Schwächen bei russischer Teilmobilmachung
International

London sieht Probleme und Schwächen bei russischer Teilmobilmachung

Bei seiner Teilmobilmachung stösst Russland nach Einschätzung britischer Geheimdienste auf erhebliche Probleme. Eingezogene Reservisten würden sich derzeit übergangsweise in Zeltlagern versammeln, hiess es am Montag im täglichen Kurzbericht des britischen Verteidigungsministeriums. Das deute daraufhin, dass das Militär Schwierigkeiten habe, die Rekrutierten auszubilden und Offiziere für die Führung neuer Einheiten zu finden. Die Geheimdienste gehen ausserdem stark davon aus, dass seit der Verkündung der Teilmobilmachung am 21. September auch bereits Russen eingezogen wurden, die eigentlich nicht unter die Definition der Rekrutierungswelle fallen.

Forscher Pääbo in Leipzig:
International

Forscher Pääbo in Leipzig: "Ich habe es noch nicht ganz verdaut"

Der Evolutionsforscher Svante Pääbo ist von der Verkündung des Medizin-Nobelpreises an diesem Montag völlig überrascht worden. Er habe bei dem Anruf aus Schweden zunächst geglaubt, dass ihn vielleicht jemand reinlegen wolle, sagte Pääbo der Deutschen Presse-Agentur in Leipzig. "Ich dachte zuerst: Kann das jetzt ein Scherz sein?" Er habe nicht gewusst, dass die Entscheidung am Montag verkündet werden sollte.

Junge Grüne erheben Anspruch auf Luzerner Regierungssitz
Regional

Junge Grüne erheben Anspruch auf Luzerner Regierungssitz

Die Jungen Grünen Kanton Luzern sollen mit Chiara Peyer für einen Sitz im Regierungsrat kandidieren. Dies schlägt der Parteivorstand der Nominationsversammlung vom 7. Oktober vor, wie die Partei am Montag mitteilte.