Hünenberg geht im Ringen um Handyantennen vors Verwaltungsgericht


Roman Spirig
Regional / 17.08.22 17:50

Der Gemeinderat von Hünenberg ZG will das durch eine Planungszone geschaffene temporäre Verbot neuer Mobilfunkantennen verteidigen. Er zieht einen Entscheid des Regierungsrats, der eine Beschwerde von Mobilfunkanbietern gegen die Planungszone gutgeheissen hat, an das Verwaltungsgericht weiter.

Hünenberg geht im Ringen um Handyantennen vors Verwaltungsgericht (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)
Hünenberg geht im Ringen um Handyantennen vors Verwaltungsgericht (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)

Der Gemeinderat hatte im Juni 2021 eine für das Gemeindegebiet und bis auf Ende 2024 geltende Planungszone erlassen. Er begründete dies damit, dass im Rahmen der Ortsplanungsrevision ein Kaskadenmodell eingeführt werden solle. Nach dem Kaskadenmodell kann die Gemeinde festlegen, wo in erster Linie neue Antennen platziert werden dürfen und wo nicht. Von der Planungszone ausgenommen sind nur die reinen Arbeitszonen.

Innerhalb von Planungszonen darf nichts unternommen werden, was die Nutzungsplanung erschweren könnte. Das heisst, dass dort grundsätzlich ein Bauverbot für neue Mobilfunkanlagen gilt.

Sunrise, Salt und Swisscom erhoben gegen die Planungszone Beschwerde. Der Zuger Regierungsrat habe diese Ende Juni mit der Begründung gutgeheissen, die Planungszone sei unverhältnismässig, teilte der Gemeinderat am Mittwoch mit.

Der Gemeinderat will an der Planungszone aber festhalten. Er ziehe den Entscheid des Regierungsrats an das Verwaltungsgericht weiter, teilte er mit.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Staatsduma erlässt Gesetze zur Integration besetzter Gebiete
International

Staatsduma erlässt Gesetze zur Integration besetzter Gebiete

Die russische Staatsduma hat in Eilverfahren Gesetze zur Integration der vier von Moskau annektierten Gebiete in der Ukraine verabschiedet. "Die Gesetze stärken vollends die wichtigsten sozialen und wirtschaftlichen Garantien der auf den Territorien lebenden Menschen und schaffen ein System des Rechts- und Freiheitsschutzes der Bürger", erklärte der Leiter des Duma-Rechtsausschusses Pawel Kraschennikow am Montag der Nachrichtenagentur Interfax zufolge. Die Gesetze sollen so Fragen zu Eigentum, der Staatsbürgerschaft und den neuen Machtorganen in den Gebieten Cherson, Donezk, Luhansk und Saporischschja regeln.

UN-Chef: Klimakrise schreitet voran - Politik tritt auf der Stelle
International

UN-Chef: Klimakrise schreitet voran - Politik tritt auf der Stelle

UN-Generalsekretär António Guterres beklagt die politische Stagnation im Kampf gegen die sich verschärfende Klimakrise. "Während das Klima-Chaos voranschreitet, ist der Klimaschutz ins Stocken geraten", sagte Guterres am Montag in New York - und griff vor allem die führenden Industrienationen scharf an. "Um es klar zu sagen: Die kollektiven Verpflichtungen der G20-Regierungen sind viel zu klein und kommen viel zu spät." Es brauche bei der anstehenden Weltklimakonferenz in Ägypten deutlich mehr internationale Kompromissbereitschaft.

Alpabfahrt Kerns
Events

Alpabfahrt Kerns

Am Samstag, 1. Oktober 2022 findet die grosse Alpabfahrt in Kerns statt, welche ein kunterbuntes Stück gelebte Tradition und echtes Brauchtum ist.

Ein König im Schottenrock: Charles III. in Schottland
International

Ein König im Schottenrock: Charles III. in Schottland

Das neue britische Königspaar ist zum ersten Mal seit dem Ende der royalen Trauerphase für Queen Elizabeth II. in der Öffentlichkeit aufgetreten.