Hünenberg ZG verliert ein Kantonsratsmandat an Cham ZG


News Redaktion
Regional / 25.10.21 18:25

Bei der Sitzverteilung im Zuger Kantonsrat kommt es aufgrund neuster Bevölkerungszahlen zu Verschiebungen: Cham erhält statt wie bisher 10 neu 11 Mandate. Hünenberg dafür ein Mandat weniger, nämlich fünf.

Bei der Sitzverteilung im Zuger Kantonsrat kommt es bei den Wahlen im kommenden Jahr zu Verschiebungen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Bei der Sitzverteilung im Zuger Kantonsrat kommt es bei den Wahlen im kommenden Jahr zu Verschiebungen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

In einem Jahr finden im Kanton Zug die Kantons- und Regierungsratswahlen sowie die Erneuerungswahlen in den Gemeinden statt. Für die Kantonsratswahlen stehen jeder Gemeinde eine bestimmte Anzahl Mandate zu.

Die Grundlage für die Verteilung der 80 Sitze im Zuger Kantonsrat bildet die im Vorjahr der Wahlen vom Bund veröffentlichten Zahlen der ständigen Wohnbevölkerung. Neuste Bevölkerungszahlen in den Gemeinden veranlassten die Regierung, die Zuteilung der Mandate zu überprüfen und neu zuzuteilen, wie diese am Montag mitteilte.

Dabei kommt es zu zwei Veränderungen: Cham erhält neu 11 statt 10 Mandate, Hünenberg statt wie bisher 6 neu noch 5. Dieser Antrag der Zuger Regierung geht noch vor den Kantonsrat.

die Stadt Zug besitzt mit 19 die meisten Mandate, gefolgt von Baar (15) und Cham (11). Walchwil und Neuheim bilden mit je zwei Sitzen das Schlusslicht der Mandaterangliste.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bund erlässt wegen neuer Virusvariante teilweise Einreiseverbote
Schweiz

Bund erlässt wegen neuer Virusvariante teilweise Einreiseverbote

Wegen einer neuen Coronavirus-Variante werden alle Direktflüge aus der Region des südlichen Afrikas in die Schweiz verboten. Personen ohne Schweizer Aufenthaltsbewilligung können zudem aus neun Ländern nicht mehr in die Schweiz einreisen.

Dortmund enttäuscht und scheidet aus, City gewinnt Prestigeduell
Sport

Dortmund enttäuscht und scheidet aus, City gewinnt Prestigeduell

Dortmund muss sich aus der Champions League verabschieden. Die Deutschen verlieren in Lissabon 1:3. Milan hat derweil dank eines späten Tores noch einen Funken Hoffnung.

Mann attackiert Schulbus im Kosovo und tötet drei Menschen
International

Mann attackiert Schulbus im Kosovo und tötet drei Menschen

Im Kosovo hat ein bewaffneter Mann einen Schulbus angegriffen und drei Menschen erschossen. Nach Angaben der Polizei attackierte der Mann am Freitagabend in der Ortschaft Gllojan im Zentrum Kosovos den Bus und tötete einen Jungen, ein Mädchen sowie den Fahrer.

Grosser Protest gegen Abschaffung des
International

Grosser Protest gegen Abschaffung des "Knebelgesetzes" in Spanien

Zehntausende Menschen haben in Spanien gegen die von der linken Regierung geplante Lockerung der Sicherheitsgesetze protestiert.