Il Divo


Eliane Schelbert
Events / 16.10.19 08:08

Das Crossover-Klassik-Quartett Il Divo kommt am Mittwoch, 16. Oktober 2019 ins Hallenstadion nach Zürich. Für einen der Sänger ist dies ein Heimspiel.

Il Divo
Il Divo

Der Erfolgsproduzent Simon Cowell trommelte sie vor mehr als einem Jahrzehnt zusammen. Heute ist das Gesangsquartett Il Divo noch immer eines der grössten musikalischen Phäno-mene des 21. Jahrhunderts. Ihr Genre, die «Popera», eine Form von Klassik-Crossover, hat sich dank der vier Männer etabliert. Nun kommen sie am Mittwoch, 16. Oktober 2019 für eine grosse Show ins Zürcher Hallenstadion.

30 Millionen verkaufte Alben, 160 Gold- oder Platin-Auszeichnungen für ihre Hits und ein Ein-trag im Guinnessbuch der Rekorde als kommerziell erfolgreichste Klassik-Crossover-Gruppe: Urs Bühler, Sebastien Izambard, Carlos Marin und David Miller sind Superstars. Diese Aussage beruht nicht bloss auf Zahlen und Erfolgen der Vergangenheit. Auch ihr jüngstes Album, «Timeless», landete auf Anhieb auf Platz eins der Klassik-Charts – und zwar als achtes Il Divo - Album in Folge! «Timeless» umfasst Kompositionen, die einst Filmklassiker untermalten. Dazu gehört etwa Charlie Chaplins «Smile» aus «Modern Times» oder «Unforgettable» und «Hola».

Seit Ende 2018 sind die vier Männer auf ihrer «Timeless»-Tour auf der ganzen Welt unter-wegs. Bei ihrem Stopp in Zürich werden die klassischen Sänger einerseits sämtliche Songs des aktuellen Albums interpretieren, andererseits aber auch alte Lieder aus ihrem Repertoire holen und ihnen ein neues Gesicht verleihen. Für einen der vier ist die Show übrigens ein Heimspiel: Der Willisauer Urs Bühler gehört dem Quartett seit Beginn an.

Tickets für das Konzert gibt es beim Ticketcorner.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hapimag Resorts trotz Gästerekord mit weniger Gewinn
Wirtschaft

Hapimag Resorts trotz Gästerekord mit weniger Gewinn

Der Ferienanbieter Hapimag hat 2019 einen Gästerekord verzeichnet. Gleichzeitig sanken Umsatz und Gewinn jeweils um knapp 10 Millionen Euro. Das Unternehmen aus Steinhausen ist mit diesem Ergebnis dennoch zufrieden und sieht sich auch für das aktuelle Jahr gewappnet.

Hillers einsames Karrieren-Ende:
Sport

Hillers einsames Karrieren-Ende: "Ich zermartere mir nicht den Kopf"

Torhüter Jonas Hiller hätte ein anderes Karriereende verdient gehabt. Dennoch hadert er nicht.

Juventus Turin kürzt die Löhne
Sport

Juventus Turin kürzt die Löhne

Juventus Turin einigt sich wegen der Corona-Pandemie und dem massiven Einnahmeausfall mit Spielern und Trainer auf drastische finanzielle Einschnitte.

Agnelli sieht existenzielle Bedrohung für Europas Fussball
Sport

Agnelli sieht existenzielle Bedrohung für Europas Fussball

Andrea Agnelli, der Präsident der Europäischen Clubvereinigung ECA sieht eine "existenzielle Bedrohung" des europäischen Fussballs durch die Corona-Pandemie.