Im starken Regen abgebremst und von der Strasse geschleudert


News Redaktion
Regional / 26.07.21 10:09

Ein Automobilist ist am Sonntagabend in Hospental UR im starken Regen verunfallt. Wie die Kantonspolizei Uri am Montag mitteilte, war der 29-jährige Lenker in Richtung Andermatt UR unterwegs, als er nach eigenen Aussagen wegen der starken Niederschläge leicht abbremste.

Ein Auto ist in Hospental UR im starken Regen von der Strasse abgekommen. (FOTO: Kantonspolizei Uri)
Ein Auto ist in Hospental UR im starken Regen von der Strasse abgekommen. (FOTO: Kantonspolizei Uri)

Das Auto kam dabei ins Schleudern, kollidierte auf der rechten Strassenseite mit dem Randstein und fuhr dann auf der linken Seite über den Strassenrand hinaus. Während der Lenker unverletzt blieb, wurde die 32-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Die Frau wurde von der Ambulanz ins Spital gebracht. Die Polizei bezifferte den Sachschaden auf rund 10000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Innerrhoder Staatsanwaltschaft erhält dritte Stelle definitiv
Schweiz

Innerrhoder Staatsanwaltschaft erhält dritte Stelle definitiv

In Appenzell Innerrhoden arbeiten neu drei ordentliche Staatsanwälte. Die Standeskommission (Regierung) hat die befristete Stelle von Roland Klinger, der seit März 2019 bei der Staatsanwaltschaft arbeitet, in eine ordentliche Staatsanwalts-Stelle umgewandelt.

Ecowas: Gefangener Präsident Guineas wohlauf nach Militärputsch
International

Ecowas: Gefangener Präsident Guineas wohlauf nach Militärputsch

Dem seit einem Militärputsch in Guinea gefangen gehaltenen Präsidenten Alpha Condé geht es nach Angaben der westafrikanischen Staatengemeinschaft Ecowas gut. Eine Ecowas-Delegation habe am Freitag Condé in der Hauptstadt Conakry, besuchen können, wo er in einem Luxushotel unter Hausarrest stehe, teilte die Ecowas in der Nacht zum Samstag mit. Es war die erste unabhängige Stellungnahme zum Wohlergehen des Präsidenten seit seinem Sturz am 5. September.

Stefan Küng verpasst das WM-Podest - wieder Zeitfahr-Gold für Ganna
Sport

Stefan Küng verpasst das WM-Podest - wieder Zeitfahr-Gold für Ganna

Für Stefan Küng liegt im WM-Zeitfahren in Flandern die angestrebte Goldmedaille ausser Reichweite. Als Fünfter verpasst der Thurgauer das Podest klar. Den Sieg holt Titelverteidiger Filippo Ganna.

Spahn: Im Südosten Deutschlands deutlich höhere Impfquoten erreichen
International

Spahn: Im Südosten Deutschlands deutlich höhere Impfquoten erreichen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sieht wegen deutlicher regionaler Unterschiede bei den Impfquoten in Deutschland Aufholbedarf. "Im Nordwesten sind wir fast am Ziel, im Südosten sollten wir noch deutlich höhere Quoten erreichen", schrieb der CDU-Politiker am Samstag auf Twitter. Nach seinen Angaben haben 62,9 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland (52,3 Millionen Menschen) vollen Impfschutz, 67,1 Prozent (55,8 Millionen) erhielten mindestens eine Impfung.