Impfzentrum in Frauenfeld nimmt Betrieb auf


News Redaktion
Schweiz / 12.01.21 12:25

Das erste stationäre Thurgauer Corona-Impfzentrum in Frauenfeld ist seit Dienstag im Betrieb. Vorerst können sich Personen über 75 und aus der höchsten Risikogruppe über ihre Hausärzte anmelden.

Das erste Thurgauer Corona-Impfzentrum ist seit Dienstag in Frauenfeld im Betrieb (Symbolbild). (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Das erste Thurgauer Corona-Impfzentrum ist seit Dienstag in Frauenfeld im Betrieb (Symbolbild). (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Am Dienstag und Mittwoch werden nur eine begrenzte Anzahl Impfungen vorgenommen, um die Abläufe zu optimieren, wie die Staatskanzlei mitteilte. Ab Donnerstag läuft das Impfzentrum im Normalbetrieb.

Personen, die noch nicht 75 Jahre alt sind und auch nicht zur höchsten Risikogruppe gehören, müssen sich noch etwas gedulden. Sie werden sich online oder über die Telefon-Hotline anmelden können, sobald ihre Personengruppen an die Reihe kommen. Die Impfaktion werde mehrere Monate dauern, schreibt der Kanton.

Seit Anfang Jahr ist im Thurgau ein mobiles Impfteam unterwegs, um die Bewohnerinnen und Bewohner von Betagten- und Pflegeheimen zu impfen, sofern sie dies wünschen. Ab der kommenden Woche wird noch ein zweites solches Impfteam die Arbeit aufnehmen. Alle Infos findet man auf der Homepage www.tg.ch/impfen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

St. Galler Mittel- und Berufsschulen kehren in Klassenzimmer zurück
Schweiz

St. Galler Mittel- und Berufsschulen kehren in Klassenzimmer zurück

Nach zwei Wochen Fernunterricht kehren die St. Galler Mittelschulen und Berufsfachschulen am Montag wieder in ihre Klassenzimmer zurück. Es bestehe kein Anlass, diese Schulen vorsorglich im Fernunterricht zu belassen, teilte der Kanton am Freitag mit.

Ein Toter durch Lawine am Casanna bei Klosters GR
Schweiz

Ein Toter durch Lawine am Casanna bei Klosters GR

Bei einem Lawinenunglück am Casanna oberhalb von Klosters GR ist am Samstagabend ein Skifahrer ums Leben gekommen. Ein zweiter Verschütteter konnte sich selbständig befreien, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag mitteilte

Zenhäusern bei Fellers Siegpremiere Sechster
Sport

Zenhäusern bei Fellers Siegpremiere Sechster

Ramon Zenhäusern wird im ersten von zwei Slaloms als bester Schweizer Sechster. Der Österreicher Manuel Feller feiert seinen ersten Sieg im Weltcup.

Piksen in der Kirche - Englische Kathedralen werden zu Impfzentren
International

Piksen in der Kirche - Englische Kathedralen werden zu Impfzentren

In England sind die ersten Menschen in Kirchen gegen das Coronavirus geimpft worden. In der Kathedrale im nordenglischen Lichfield haben die Impfungen in der ungewöhnlichen Kulisse bereits am Freitag begonnen, in der berühmten Kathedrale in Salisbury in Südengland wurde ab Samstag zu den Klängen der Orgel gepikst. In den meisten Regionen finden Gottesdienste derzeit nur online statt, so dass die Gotteshäuser, die teilweise viel Platz bieten, leer stehen.