In Emmen schafften vier der fünf Gemeinderäte die Wiederwahl


News Redaktion
International / 29.03.20 14:55

In Emmen haben vier der fünf Gemeinderäte am Sonntag die Wiederwahl geschafft. Der Bisherige Josef Schmidli von der CVP und die SVP-Herausforderin Ibolyka Lütolf verpassten das absolute Mehr und müssen in den zweiten Wahlgang.

In Emmen kommt es zu einem zweiten Wahlgang. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTOF SCHUERPF)
In Emmen kommt es zu einem zweiten Wahlgang. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTOF SCHUERPF)

Die Bisherige Ramona Gut-Rogger (FDP) erzielte am meisten Stimmen. Sie kam auf 3056 Stimmen Stimmen und wurde auch als Gemeindepräsidentin wiedergewählt.

Die Wiederwahl schafften auch drei weitere bisherige Gemeinderäte: Patrick Schnellmann (CVP) mit 3027 Stimmen, Thomas Lehmann (FDP) mit 2799 Stimmen und Brahim Aakti (SP) mit 2892 Stimmen.

Der Bisherige Josef Schmidli (CVP) kam auf 2239 Stimmen und scheiterte ebenso wie die Herausforderin Ibolyka Lütolf von der SVP (1167 Stimmen) am absoluten Mehr von 2350 Stimmen. Es kommt zu einem zweiten Wahlgang.

Die Wahlbeteiligung betrug 28,3 Prozent.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Haris Seferovic will bei Benfica den Stammplatz zurück
Sport

Haris Seferovic will bei Benfica den Stammplatz zurück

Für Haris Seferovic geht es am Donnerstag mit Benfica Lissabon wieder los in Portugals Meisterschaft. Nach einer vor Corona schwierigen Saison hofft der Schweizer nun auf ein versöhnliches Ende.

Autofahrer übersieht Velo: Zweiradlenker bei Kollision verletzt
Schweiz

Autofahrer übersieht Velo: Zweiradlenker bei Kollision verletzt

Ein 35-jähriger Velofahrer ist bei einer Kollision mit einem Auto in Kreuzlingen TG am Samstag leicht verletzt worden. Er wurde in ein Spital gebracht. Der 21-jährige Autofahrer hatte laut Polizei beim Abbiegen den entgegenkommenden Zweiradlenker übersehen.

Italiens Rechte demonstriert an Nationalfeiertag gegen
International

Italiens Rechte demonstriert an Nationalfeiertag gegen "Kapitulation"

Italiens rechte Parteien haben am Nationalfeiertag in Rom gegen die Regierungspolitik in der Corona-Krise demonstriert. Unter dem Motto "Italien kapituliert nicht" zogen Hunderte Menschen am Dienstag durch eine lange Einkaufstrasse.

Zur Verhaftung Ausgeschriebener fliegt wegen Tempofahrt auf
Schweiz

Zur Verhaftung Ausgeschriebener fliegt wegen Tempofahrt auf

Ein 39-jähriger Kroate mit Einreiseverbot, Alkohol intus und ohne Führerausweis ist wegen einer Schnellfahrt in Rapperswil-Jona SG aufgeflogen. Ein Bürger meldete der Polizei das Auto mit zu hohem Tempo. Die Beamten nahmen den Mann bei der Autobesitzerin daheim fest.