In Eschenbach LU kollidieren drei Autos - eine Frau verletzt


News Redaktion
Regional / 03.12.21 17:06

Eine verletzte Autofahrerin und Blechschaden von 35'000 Franken - dies die Bilanz eines Unfalls vom Freitagmorgen in Eschenbach LU zwischen drei Personenwagen. Wie die Luzerner Polizei mitteilte, wollte eine Automobilisten nach links abbiegen. Ihr Auto kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Wagen, der auf die Gegenfahrbahn geriet und dort in ein drittes Auto prallte.

Die drei in Eschenbach verunfallten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. (FOTO: Luzerner Polizei)
Die drei in Eschenbach verunfallten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. (FOTO: Luzerner Polizei)

Eine Autofahrerin wurde beim Unfall verletzt und vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Luzernstrasse, auf der der Unfall passierte, war zwei Stunden lang gesperrt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Atalanta knüpft Inter Mailand einen Punkt ab
Sport

Atalanta knüpft Inter Mailand einen Punkt ab

Remo Freuler holt mit Atalanta Bergamo einen Punkt gegen Meister Inter Mailand. Milan könnte nun am Montag zum Profiteur werden.

VBL will wettbewerbsfähiger werden und Linien verteidigen
Regional

VBL will wettbewerbsfähiger werden und Linien verteidigen

Die Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL) will sich auf das Kerngeschäft, den öffentlichen Verkehr, konzentrieren und bei der Wettbewerbsfähigkeit und der Kundenorientierung zulegen. Dies sieht die neue Strategie der Geschäftsleitung vor, die der Verwaltungsrat verabschiedet hat.

Die FFP2-Maske
Schweiz

Die FFP2-Maske "N95" soll nicht verwendet werden

Die Atemschutzmaske N95/FFP2 der Marke "ZG" soll nicht genügend schützen: Sie soll deshalb nicht verwendet, sondern zurückgegeben werden, teilte die Suva am Dienstag mit

Daniel Yule 23 Jahre nach Michael von Grünigen
Sport

Daniel Yule 23 Jahre nach Michael von Grünigen

Daniel Yule steht als erster Schweizer seit 23 Jahren in Wengen auf dem Slalom-Podest. Der Walliser wird hinter dem Norweger Lucas Braathen Zweiter.