In Luzern schleudert ein Auto rückwärts gegen einen Baum


Roman Spirig
Regional / 04.10.19 12:20

Bei einem Schleuderunfall in der Stadt Luzern ist am Donnerstagabend zwar niemand verletzt worden, aber Sachschaden von 25'000 Franken entstanden. Ein 22-Jähriger war um 22.40 Uhr Richtung Horw unterwegs, als er die Kontrolle über sein Auto verlor.

In Luzern schleudert ein Auto rückwärts gegen einen Baum (Foto: KEYSTONE /  / )
In Luzern schleudert ein Auto rückwärts gegen einen Baum

Wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte, geriet der Autofahrer nach einer Lenkkorrektur auf die linke Fahrbahnseite. Dort drehte sich der Wagen im Gegenuhrzeigersinn und schleuderte rückwärts von der Strasse. Er durchbrach eine Hecke und kollidierte dann mit einem Ahornbaum.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alkoholisierter Töfffahrer bei Auffahrunfall mit Auto verletzt
Schweiz

Alkoholisierter Töfffahrer bei Auffahrunfall mit Auto verletzt

Ein 42-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Auffahrunfall in Winterthur am Samstag verletzt worden. Er hatte laut Polizei ein vor ihm abbremsendes Auto zu spät bemerkt und war ins Heck des Fahrzeugs geprallt. Beim Fahrer stellten die Beamten Alkoholsymptome fest.

Löw lobt Niveau der Geisterspiele
Sport

Löw lobt Niveau der Geisterspiele

Bundestrainer Joachim Löw lobt in einem Interview auf der Homepage des Deutschen Fussball-Bundes das Niveau der Geisterspiele in der Bundesliga.

Polizei zeigt mehrere
Schweiz

Polizei zeigt mehrere "Autoposer" an - Wagen beschlagnahmt

In den Kantonen St. Gallen, Aargau und Graubünden hat die Polizei Aktionen gegen sogenannte "Autoposer" durchgeführt. Mehrere Fahrer wurden verzeigt und deren Autos stillgelegt.

Entführter Bub in Belgien nach 42 Tagen wieder frei
International

Entführter Bub in Belgien nach 42 Tagen wieder frei

Ein vor 42 Tagen in Belgien entführter 13-jähriger Bub ist in der Nacht zum Montag freigekommen. Dies bestätigte die belgische Bundespolizei der Nachrichtenagentur Belga. Bei Razzien an verschiedenen Orten seien mehrere Personen festgenommen worden.