In Willisau LU wurden Reste des alten Stadtspitals entdeckt


News Redaktion
Regional / 16.10.20 15:42

Im Luzerner Landstädtchen Willisau sind bei einer Hausrenovation mutmassliche Reste des älteren Stadtspitals entdeckt worden. Dieses war 1704 bei einem Stadtbrand zerstört worden, wie die Kantonsarchäologie am Freitag mitteilte.

Mauerreste deuten auf ein Spital hin, das bis 1704 in Willisau stand und durch einen Brand zerstört wurde. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Mauerreste deuten auf ein Spital hin, das bis 1704 in Willisau stand und durch einen Brand zerstört wurde. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Fund befindet sich unter dem St. Niklaus-Pfrundhaus, das 1715 erbaut wurde und unmittelbar hinter der Kirche am Rand der Altstadt liegt. Im Pfrundhaus wurde kürzlich anlässlich einer Renovation die Bodenkonstruktion im Erdgeschoss ersetzt. Dabei hätten sich gut erhaltende Reste der beim Stadtbrand zerstörten Gebäude gezeigt, teilte die Kantonsarchäologie mit.

Die Experten gehen davon aus, dass es sich bei dem vorgefundenen Gebäude um das an dieser Stelle überlieferte ältere Stadtspital handeln muss. Untersuchungen hätten gezeigt, dass sich an dieser Stelle bis ins Mittelalter zurückreichende Befunde erhalten hätten, teilte die Kantonsarchäologie weiter mit.

Freigelegt wurde der Fund aber nur soweit, wie dies für den Einbau der neuen Bodenkonstruktion nötig ist. Tiefer liegende Zeugen der Kulturgeschichte blieben somit für kommende Generationen ungestört im Boden erhalten, hiess es weiter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus-Krise setzt Starbucks-Konzern stark zu
Wirtschaft

Coronavirus-Krise setzt Starbucks-Konzern stark zu

Die weltgrösste Café-Kette Starbucks leidet angesichts der Coronavirus-Pandemie weiter schwer. Im Geschäftsquartal bis Ende Dezember brach der Gewinn gegenüber dem Vorjahreswert um 30 Prozent auf 622 Millionen Dollar ein.

Chelsea entlässt Frank Lampard
Sport

Chelsea entlässt Frank Lampard

Chelsea trennt sich von Trainer Frank Lampard. Zwar hatten sich die Londoner am Sonntag für die Achtelfinals im FA Cup qualifiziert, in der Meisterschaft befinden sie sich aber seit Wochen im Tief.

Linienflüge Altenrhein-Wien bleiben länger eingestellt
Schweiz

Linienflüge Altenrhein-Wien bleiben länger eingestellt

Die Linienflüge der Fluggesellschaft "People's" zwischen Altenrhein und Wien bleiben bis zum 28. März eingestellt. Als Grund nannte die Fluggesellschaft am Montag die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie.

Der eine Patzer, der Gisin den 1. Riesen-Sieg vermasselte
Sport

Der eine Patzer, der Gisin den 1. Riesen-Sieg vermasselte

Michelle Gisin verpasst ihren ersten Riesenslalom-Weltcupsieg nur um wenige Tore. Wegen eines grossen Patzers kurz vor dem Ziel fällt die zur Halbzeit führende Obwaldnerin in Kronplatz auf den 6. Rang zurück. Hinter Tessa Worley wird Lara Gut-Behrami Zweite.