In Zürcher Spitälern gilt teilweise wieder Maskenpflicht


News Redaktion
Schweiz / 30.06.22 09:29

Steigende Coronavirus-Fallzahlen lassen die Spitäler wieder vorsichtiger werden. Spitäler, welche die allgemeine Maskenpflicht zwischenzeitlich aufgehoben haben, führen sie wieder ein.

In Zürcher Spitälern gilt wegen steigender Corona-Fallzahlen vermehrt wieder Maskenpflicht. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
In Zürcher Spitälern gilt wegen steigender Corona-Fallzahlen vermehrt wieder Maskenpflicht. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Im Kantonsspital Winterthur (KSW) gilt seit diesem Montag wieder eine Maskenpflicht für alle Patienten, Besucher und Mitarbeitende, wie der "Landbote" am Donnerstag berichtete. Ein entsprechender Hinweis befindet sich auf der Website des KSW.

Auch an anderen grossen Spitälern gilt wieder, beziehungsweise immer noch, Maskenpflicht. So etwa am Universitätsspital Zürich (USZ) und im Spital Limmattal. Keine allgemeine Maskenpflicht gibt es derzeit - gemäss Angaben auf den jeweiligen Websites - im Stadtspital Zürich sowie am Kinderspital.

Die Zahl der Corona-Fälle ist im Kanton Zürich deutlich gestiegen. Ende Mai wurden noch rund 250 Personen pro Tag positiv getestet. In den vergangenen Tagen waren es jeweils deutlich über 1000 Personen.

Auch die Zahl der wegen Covid-19 hospitalisierten Personen ist zuletzt angestiegen. Aktuell liegen 129 Personen in einem Zürcher Spital, 5 davon benötigen Intensivpflege.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rafael Nadal noch nicht in Form für die US Open
Sport

Rafael Nadal noch nicht in Form für die US Open

Rafael Nadal verliert am Masters-1000-Turniers in Cincinnati in der zweiten Runde gegen Borna Coric und zeigt sich zwölf Tage vor den US Open nicht in bester körperlicher Verfassung.

Wissenschaftler halten Netto Null bis 2050 für möglich
Schweiz

Wissenschaftler halten Netto Null bis 2050 für möglich

Die Schweiz kann das Netto-Null-Ziel bis 2050 erreichen. Doch dafür brauche es Anstrengungen in allen Bereichen, von der Verringerung der Nachfrage über eine höhere Effizienz der Geräte bis zum Ersatz der fossilen Energie, schreiben die Akademien der Wissenschaften.

Nationalrats-kommission unterstützt
Schweiz

Nationalrats-kommission unterstützt "Hornkuh"-Motion

Landwirte und Landwirtinnen, die ihren Nutztieren die Hörner belassen, sollen für ihren Aufwand entschädigt werden. Die zuständige Nationalratskommission beantragt ein Ja zu einer Motion aus dem Ständerat.

Klimawandel wärmt den Bodensee auf
Schweiz

Klimawandel wärmt den Bodensee auf

Der Klimawandel sorgt im Bodensee zunehmend für hohe Wassertemperaturen und tiefe Pegelstände. Dies stellt die Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) in einer ersten Bilanz des laufenden Jahres fest.