Initiative "1 % gegen globale Armut" in Luzern zustande gekommen


News Redaktion
Regional / 09.07.21 11:05

In der Stadt Luzern ist die Volksinitiative "1 % gegen globale Armut" zustande gekommen. Das Begehren schlägt einen neuen Artikel der Gemeindeordnung vor, gemäss dem die Stadt jährlich Beiträge für die internationale Entwicklungszusammenarbeit leistet.

Das Stadthaus von Luzern: Eine Volksinitiative verlangt, dass die Stadt künftig mehr Geld für die Entwicklungszusammenarbeit ausgeben soll. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Das Stadthaus von Luzern: Eine Volksinitiative verlangt, dass die Stadt künftig mehr Geld für die Entwicklungszusammenarbeit ausgeben soll. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Umfang dieser Beiträge soll mindestens 0,5 und höchstens 1 Prozent der ordentlichen Gemeindesteuererträge der Stadt Luzern betragen. Ist der städtische Finanzhaushalt nicht in guter Verfassung, sind kleinere Beiträge möglich.

Wie die Stadt Luzern am Freitag mitteilte, waren von den 1179 Unterschriften 1091 gültig. Für das Zustandekommen braucht es 800 gültige Unterschriften.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Baerbock will bei EU-Asylreform nicht auf Orban warten
International

Baerbock will bei EU-Asylreform nicht auf Orban warten

In der festgefahrenen europäischen Asylpolitik macht sich die deutsche Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock für einen Neustart im kleineren Kreis stark.

Über 100 Bauernhöfe öffnen ihre Pforten für Besucherinnen
Schweiz

Über 100 Bauernhöfe öffnen ihre Pforten für Besucherinnen

Über 100 Bauernfamilien haben am Sonntag ihre Höfe für Besucherinnen und Besucher geöffnet, um ihnen ihre Tiere, die Pflanzen und die Technik näher zu bringen. Unter den Interessierten war auch Nationalratspräsident Andreas Aebi (SVP/BE).

Coronamassnahmen-Gegner demonstrieren in Winterthur
Schweiz

Coronamassnahmen-Gegner demonstrieren in Winterthur

Hunderte Gegnerinnen und Gegner der Corona-Schutzmassnahmen haben sich am Samstagnachmittag in Winterthur ZH zu einer bewilligten Kundgebung eingefunden. Dazu aufgerufen hatten unter anderem die "Freiheitstrychler", die mit ihrem "Sicherheitsdienst" vor Ort waren.

Zwei Palästinenser nach Flucht aus Gefängnis in Israel gefasst
International

Zwei Palästinenser nach Flucht aus Gefängnis in Israel gefasst

Zwei Wochen nach der Flucht aus einem israelischen Hochsicherheitsgefängnis sind die letzten zwei von insgesamt sechs militanten Palästinensern wieder gefasst worden. Die beiden Männer seien bei einer Razzia in der Palästinenserstadt Dschenin im nördlichen Westjordanland von israelischen Spezialeinheiten festgenommen worden, teilten Armee und Polizei am Sonntag mit.