Initiative für ein Café am Luzerner Bundesplatz lanciert


News Redaktion
Regional / 21.06.21 15:00

Eine am Montag lancierte Initiative will die Lebensqualität am "verkehrsgeplagten Kreisel" beim Bundesplatz verbessern. Und zwar soll im ehemaligen Servicegebäude der städtischen Werke ein Café entstehen.

So stellen sich die Initianten das Café Fédéral vor. (FOTO: PD)
So stellen sich die Initianten das Café Fédéral vor. (FOTO: PD)

Mit der Lancierung dieser städtischen Volksinitiative in Form der Anregung wolle das überparteiliche Initiativkomitee das städtebauliche Potential des ehemaligen Servicegebäudes fördern, dessen architekturhistorischen Wert langfristig sichern und die Lindenbäume erhalten, teilte das Komitee mit.

Entstehen soll das Café Fédéral mit Platz für bis zu 80 Personen. Der kleine Grünplatz, gesäumt von Jahrhunderte alten Lindenbäumen, biete Raum für Tische zum Verweilen und um Menschen zu treffen, schreiben die Initianten.

Mit dieser Initiative könnten die Stadtluzernerinnen und Stadtluzerner nicht nur über die langfristige Sicherung dieser baukulturellen Trouvaille der Moderne entscheiden, wird Initiant Adrian Schmid, Präsident der Schweizer Demokratie Stiftung, in der Mitteilung zitiert.

Konkret könne die Stadt Luzern als Eigentümerin beauftragt werden, mit einer Betreiberorganisation einen langjährigen Baurechtsvertrag abzuschliessen. Eine zu gründende Rechtspersönlichkeit soll später den Betrieb des Café Fédéral garantieren und die Umnutzung finanzieren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alternativ-Austragungsort zu Hawaii fortan möglich
Sport

Alternativ-Austragungsort zu Hawaii fortan möglich

Der Ironman Hawaii ist der älteste Triathlon über die Langdistanz. Seit 1982 werden auf der Inselgruppe im Pazifischen Ozean die Weltmeister gekürt. Damit könnte bald Schluss sein.

Zweitbestes Saisonrennen von Tom Lüthi
Sport

Zweitbestes Saisonrennen von Tom Lüthi

Tom Lüthi egalisiert sein zweitbestes Saisonresultat: Beim Grand Prix von San Marino in Misano fährt der Berner in der Moto2 auf den guten 11. Platz.

Forstwart in Splügen GR von Baumstamm verletzt
Schweiz

Forstwart in Splügen GR von Baumstamm verletzt

Ein Forstwart hat am Freitagmorgen in Splügen GR Baumstämme an ein Stahlseil gehängt. Dabei wurde ein Bein des 18-Jährigen von einem Baumstamm getroffen. Die Rega flog den Verletzten anschliessend ins Spital nach Thusis.

Gewerkschaften demonstrieren in Bern gegen AHV-Reform
Schweiz

Gewerkschaften demonstrieren in Bern gegen AHV-Reform

"Hände weg von unseren Renten": Unter diesem Motto demonstrieren seit dem frühen Samstagnachmittag in Bern Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die bewilligte Kundgebung richtet sich gegen die bisherigen Beschlüsse der eidgenössischen Räte zur AHV-Reform.