Innerrhoden impft schnell - harziger Start im Thurgau


News Redaktion
Schweiz / 22.01.21 11:45

In Appenzell Innerrhoden sind bisher 823 Personen gegen Corona geimpft worden, das sind gut 5 Prozent der Bevölkerung. Damit liegt Innerrhoden gemäss Zahlen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) vom Freitag an zweiter Stelle aller Kantone. Der Thurgau ist das Schlusslicht.

Appenzell Innerrhoden hat bereits 5 Prozent seiner Bevölkerung gegen Corona geimpft. Im Thurgau sind es erst ein Prozent, auch in St. Gallen verlief der Impfstart harzig (Symbolbild). (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Appenzell Innerrhoden hat bereits 5 Prozent seiner Bevölkerung gegen Corona geimpft. Im Thurgau sind es erst ein Prozent, auch in St. Gallen verlief der Impfstart harzig (Symbolbild). (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Im Kanton Thurgau wurden bis Donnerstag knapp 3000 Personen geimpft, was einem Prozent der Bevölkerung entspricht. Erst ein Fünftel der gelieferten rund 15000 Impfdosen wurden verwendet. In St. Gallen verlief der Impfstart ebenfalls harzig: 7230 Personen sind geimpft, das sind 1,4 Prozent der Bevölkerung.

Schneller war Ausserrhoden mit einem Anteil der geimpften Personen von gut 3 Prozent. Schweizweit wurden bis Donnerstag knapp 170000 Personen geimpft, das entspricht 2 Prozent der Bevölkerung. Am schnellsten startete Basel-Stadt, wo bereits 5,5 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner geimpft sind.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwaldner Regierung will Härtefallhilfe ausbauen
Regional

Obwaldner Regierung will Härtefallhilfe ausbauen

Der Obwaldner Wirtschaft sollen zur Unterstützung in der Coronakrise Härtefallgelder von total 24 Millionen Franken statt nur 7 Millionen Franken zur Verfügung gestellt werden. Der Regierungsrat hat entschieden, sich an der vom Bundesrat angekündigten Aufstockung zu beteiligen, wie er am Mittwoch mitteilte.

Dritter sehr milder Februar in Folge
Schweiz

Dritter sehr milder Februar in Folge

Die Schweiz hat den dritten sehr milden Februar in Folge erlebt. Teilweise gab es Temperaturrekorde, wie MeteoSchweiz am Freitag bilanzierte. Der zu Ende gehende meteorologische Winter fiel vor allem lokal sehr mild aus.

Knie und Viagogo im Streit wegen Online-Ticketverkäufen
Schweiz

Knie und Viagogo im Streit wegen Online-Ticketverkäufen

Das Handelsgericht St. Gallen beurteilt am Mittwoch eine Klage des Circus Knie gegen die Online-Plattform Viagogo. Gestritten wird um Ticketverkäufe, Markenrechte und den Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs.

Coronakrise lässt Umsatz von Douglas trotz Online-Erfolg schrumpfen
Wirtschaft

Coronakrise lässt Umsatz von Douglas trotz Online-Erfolg schrumpfen

Gute Geschäfte im Internet, aber massive Umsatzeinbussen in den Läden: Die Corona-Krise hat im Weihnachtsgeschäft deutliche Spuren in der Bilanz der grössten deutschen Parfümeriekette Douglas hinterlassen.