Innerschweizer Kulturpreis 2020 geht an Musiker Fabian Römer


News Redaktion
Regional / 26.03.20 10:35

Der mit 25'000 Franken dotierte Innerschweizer Kulturpreis 2020 geht an Fabian Römer. Er wird als "aussergewöhnlicher Musiker und Filmkomponist" gewürdigt, der europaweit zu den Besten seines Fachs gehöre.

Erhält den Innerschweizer Kulturpreis 2020: Fabian Römer. (FOTO: Dorothee Falke)
Erhält den Innerschweizer Kulturpreis 2020: Fabian Römer. (FOTO: Dorothee Falke)

Er habe bisher für mehr als 250 Fernseh- und Kinoproduktionen im In- und Ausland die Filmmusik geschrieben, wie die Innerschweizer Kulturstiftung am Donnerstag mitteilte. Unter anderem prägte er mehr als zwei Dutzend Tatort-Folgen wesentlich mit.

Fabian Römer wurde 1973 in Zürich geboren. Er wuchs im schwyzerischen Freienbach am Zürichsee auf. Nach der Matura an der Kantonsschule Schwyz folgte ein Berufsstudium Musik (SMPV Zürich) im Hauptfach Violine bei Slobodan Mirkovic, dazu Klavier und Komposition.

1995 war er Mitgründer des Tonstudios Gysko Soundlab in Pfäffikon SZ. Im selben Jahr komponierte er seine erste Filmmusik für den französischen Kinofilm Les Egarés von Regisseur Gabriel Le Bomin. 1998 zog er nach München, wo er bis heute mit seiner Familie lebt. An der dortigen Musikhochschule ist er Dozent für Filmmusik.

Der Stiftungsrat lobt ihn als hervorragende Persönlichkeit, die mit beeindruckender Kreativität und Empathie ein bedeutendes Werk an aussergewöhnlichen Filmkompositionen geschaffen habe. Sein Schaffen finde in der Schweiz und in Europa grosse Beachtung.

Die Preisübergabe findet 5. September in der Cineboxx in Einsiedeln statt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

81-jähriger Fussgänger stirbt nach Unfall in Seewen im Spital
Regional

81-jähriger Fussgänger stirbt nach Unfall in Seewen im Spital

Ein 81-jähriger Fussgänger, der am Montagmorgen in Seewen SZ von einem Auto angefahren wurde, ist seinen Verletzungen erlegen. Der Mann verstarb in der Nacht auf Dienstag im Spital, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

Galenica verkauft im April deutlich weniger in den Apotheken
Wirtschaft

Galenica verkauft im April deutlich weniger in den Apotheken

Der Apotheken- und Gesundheitskonzern Galenica erlebt in der Coronakrise ein Auf-und-Ab. Während die Apotheken im März einen Ansturm zu bewältigen hatten und andere Geschäftsteile hohe Umsätze erzielten, nahmen die Verkäufe seit Anfang April stark ab.

Boeing setzt 787-
Wirtschaft

Boeing setzt 787-"Dreamliner"-Produktion in South Carolina aus

Der angeschlagene US-Luftfahrtkonzern Boeing stoppt aufgrund der Coronavirus-Krise nun auch die Produktion seines Langstreckenjets 787 "Dreamliner". Es betrifft den US-Bundesstaat South Carolina.

Trockene Wälder: Zürich hebt Gefahrenstufe an
Schweiz

Trockene Wälder: Zürich hebt Gefahrenstufe an

Wer über Ostern etwas frische Luft schnappen und ein Feuer im Wald machen will, sollte dabei gut aufpassen. Im Kanton Zürich hat es seit geraumer Zeit nicht mehr geregnet, die Wälder sind trocken.