Inter Mailand mit einer Hand am Scudetto


News Redaktion
Sport / 01.05.21 20:08

Inter Mailand trennt noch ein Sieg vom 19. Scudetto. Der Leader der Serie A gewinnt in der 34. Runde beim Schlusslicht Crotone 2:0 und baut seinen Vorsprung vorübergehend auf 14 Punkte aus.

Antonio Conte peitscht Inter Mailand einen weiteren Schritt näher an den ersten Meistertitel seit 2010 heran (FOTO: KEYSTONE/EPA/MATTEO BAZZI)
Antonio Conte peitscht Inter Mailand einen weiteren Schritt näher an den ersten Meistertitel seit 2010 heran (FOTO: KEYSTONE/EPA/MATTEO BAZZI)

Christian Eriksen brachte die Mailänder in der 69. Minute mit einem satten Schuss von ausserhalb des Strafraums auf Kurs. Den Schlusspunkt setzte Achraf Hakimi in der Nachspielzeit.

Gewinnt der letzte verbliebene Verfolger Atalanta Bergamo am Sonntag bei Sassuolo nicht, steht Inters Meistertitel bereits an diesem Wochenende fest. Ansonsten kann das Team von Trainer Antonio Conte den Sack am nächsten Samstag zuhause gegen Sampdoria zumachen.

Für Inter wird es der erste Meistertitel seit 2010. In den vergangenen neun Jahren stand ausnahmslos Juventus Turin zuvorderst. Mit dem 25. Saisonsieg besiegelte der designierte neue Meister zugleich Crotones Abstieg.

Milan verbesserte sich mit einem 2:0-Heimsieg gegen das vom Abstieg bedrohte Benevento in den 2. Rang. Nach Verlustpunkte sind die Milanisti allerdings nach wie vor nur Fünfte.

Hellas Verona - Spezia 1:1 (0:0). - Bemerkung: Verona ohne Rüegg (Ersatz).

Crotone - Inter Mailand 0:2 (0:0). - Tore: 69. Eriksen 0:1. 92. Hakimi 0:2.

Milan - Benevento 2:0 (1:0). - Tore: 6. Calhanoglu 1:0. 60. Hernandez 2:0.

Rangliste: 1. Inter Mailand 34/82 (74:29). 2. AC Milan 34/69 (62:41). 3. Atalanta Bergamo 33/68 (78:39). 4. Napoli 33/66 (73:37). 5. Juventus Turin 33/66 (65:30). 6. Lazio Rom 32/61 (56:46). 7. AS Roma 33/55 (58:51). 8. Sassuolo 33/52 (55:50). 9. Sampdoria Genua 33/42 (43:47). 10. Hellas Verona 34/42 (41:42). 11. Udinese 33/39 (38:44). 12. Bologna 33/38 (44:53). 13. Genoa 33/36 (37:48). 14. Fiorentina 33/34 (42:54). 15. Spezia 34/34 (43:63). 16. Torino 32/31 (46:56). 17. Cagliari 33/31 (39:56). 18. Benevento 34/31 (37:68). 19. Parma 33/20 (36:70). 20. Crotone 34/18 (42:85).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vor Gipfel mit Putin: US-Präsident Biden trifft EU-Spitzen in Brüssel
International

Vor Gipfel mit Putin: US-Präsident Biden trifft EU-Spitzen in Brüssel

Vor seinem mit Spannung erwarteten Gipfel mit Kremlchef Wladimir Putin trifft US-Präsident Joe Biden am Dienstag die Spitzen der Europäischen Union.

Neue Bundesrichterin gegen Widerstand der SVP gewählt
Schweiz

Neue Bundesrichterin gegen Widerstand der SVP gewählt

Der Grüne Stephan Hartmann und die Sozialdemokratin Marianne Ryter sind neue Richter respektive neue Richterin am Bundesgericht. Beide sind am Mittwoch von der Vereinigten Bundesversammlung für den Rest der Amtsperiode bis 2026 gewählt worden.

Marcus Caduff (Mitte) wird Bündner Regierungspräsident 2022
Schweiz

Marcus Caduff (Mitte) wird Bündner Regierungspräsident 2022

Marcus Caduff (Mitte) wird Bündner Regierungspräsident 2022. Der Grosse Rat wählte den 47-Jährigen am Dienstag mit 91 von 93 gültigen Stimmen. Neun Stimmzettel wurden leer abgegeben.

Bundesrat genehmigt revidierten Thurgauer Richtplan
Schweiz

Bundesrat genehmigt revidierten Thurgauer Richtplan

Der 2018/19 überarbeitete Thurgauer Richtplan ist vom Bundesrat genehmigt worden. Der Grosse Rat hatte den Änderungen im Dezember 2020 zugestimmt.