Israelische Soldaten müssen in Corona-Krise in Stützpunkten bleiben


News Redaktion
International / 27.09.20 19:53

Israelische Soldaten in Ausbildung dürfen wegen der Corona-Krise ihre Stützpunkte von Dienstag an nicht mehr verlassen. Das Verbot soll bis zu einem Monat gelten, wie das Militär am Sonntag mitteilte. Begründet wird es mit den hohen Infektionszahlen in dem Land. Die Einsatzbereitschaft der Armee aufrechtzuerhalten, sei eine der wichtigsten Aufgaben, erklärte Generalstabschef Aviv Kochavi.

Ein ultra-orthodoxer jüdischer Mann betet in Jerusalem neben einem israelischen Soldaten. Foto: Ariel Schalit/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Ariel Schalit)
Ein ultra-orthodoxer jüdischer Mann betet in Jerusalem neben einem israelischen Soldaten. Foto: Ariel Schalit/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Ariel Schalit)

Eine zweite Corona-Welle hat Israel voll erfasst. In dem Land mit etwa neun Millionen Einwohner erreichten die täglichen Infektionszahlen zuletzt Rekordwerte. Mit einem kompletten Lockdown will die Regierung eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mutmasslicher Fluchtversuch von Kim-Wall-Mörder Peter Madsen
International

Mutmasslicher Fluchtversuch von Kim-Wall-Mörder Peter Madsen

Der verurteilte dänische Mörder Peter Madsen hat einem Medienbericht zufolge versucht, aus dem Gefängnis zu fliehen. Das berichtete die dänische Boulevardzeitung "Ekstra Bladet" am Dienstag.

Medien: Unbekannte beschädigen Dutzende Objekte in Berliner Museen
International

Medien: Unbekannte beschädigen Dutzende Objekte in Berliner Museen

Auf der Berliner Museumsinsel sind Dutzende Ausstellungsobjekte nach Medienberichten von Unbekannten beschädigt worden.

Deutschlandweite Maskenpflicht bei hohen Corona-Zahlen gefordert
International

Deutschlandweite Maskenpflicht bei hohen Corona-Zahlen gefordert

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert eine deutschlandweit einheitliche Maskenpflicht für Regionen mit hohen Corona-Zahlen. "Wir brauchen eine allgemeine Maskenpflicht national", sagte Söder am Montag vor einer Schalte des CSU-Vorstands in Nürnberg.

Spektakel in den Bergen, Corona als Spielverderber?
Sport

Spektakel in den Bergen, Corona als Spielverderber?

Trotz grosser Ungewissheit beginnt am Dienstag die 75. Ausgabe der Spanien-Rundfahrt. Corona und das Wetter stellen die auf 18 Etappen verkürzte dritte Grand Tour des Jahres auf eine besondere Probe.