Israels Verteidigungsminister Gantz geht in Quarantäne


News Redaktion
International / 08.07.20 11:39

Nach einem möglichen Kontakt mit einem Corona-Infizierten hat sich Israels Verteidigungsminister Benny Gantz vorsorglich in Quarantäne begeben. Dies teilte sein Büro am Mittwoch mit.

ARCHIV - Israels Verteidigungsminister Benny Gantz hat sich in Quarantäne begeben und unterzieht sich weiteren Untersuchungen. Foto: Abir Sultan/Pool European Pressphoto Agency/AP/dpa (FOTO: Keystone/Pool European Pressphoto Agency/AP/Abir Sultan)
ARCHIV - Israels Verteidigungsminister Benny Gantz hat sich in Quarantäne begeben und unterzieht sich weiteren Untersuchungen. Foto: Abir Sultan/Pool European Pressphoto Agency/AP/dpa (FOTO: Keystone/Pool European Pressphoto Agency/AP/Abir Sultan)

Gantz unterzieht sich demnach nun weiteren Untersuchungen. Dem Minister gehe es gut, und er werde aus der Isolation heraus seine Amtsgeschäfte fortführen, hiess es. Das Gesundheitsministerium hatte kurz zuvor mit 1320 Fällen ein Allzeithoch an täglichen Neuinfektionen bekanntgegeben.

Gantz ist neben Ministerpräsident Benjamin Netanjahu der wichtigste Politiker des Landes. Mit seinem Bündnis Blau-Weiss hatte er im Frühjahr überraschend eine grosse Einheitsregierung mit dem Likud von Netanjahu gebildet. Gantz soll Netanjahu im Herbst 2021 als Ministerpräsident nachfolgen. Neben der Corona-Krise stehen in dem Land derzeit vor allem mögliche Annexionen Israels im besetzten Westjordanland auf der politischen Agenda.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Inter Mailand möglicher Basler Halbfinal-Gegner
Sport

Inter Mailand möglicher Basler Halbfinal-Gegner

Inter Mailand und Manchester United stehen als erste Halbfinalisten der Europa League fest. Inter schlägt Leverkusen mit 2:1, Manchester United gewinnt gegen Kopenhagen nach Verlängerung 1:0.

Basler Kunstmesse Liste trotz neuem Standort abgesagt
Schweiz

Basler Kunstmesse Liste trotz neuem Standort abgesagt

Nach der Art Basel hat nun auch die Liste Art Fair ihre Ausgabe 2020 im September abgesagt. Wegen der Verschlechterung der pandemiebedingten Lage in Europa könne die Messe nicht mehr mit gutem Gewissen durchgeführt werden, begründen die Messebetreiber ihre Absage.

Bauarbeiten für erste hochalpine Solaranlage
Schweiz

Bauarbeiten für erste hochalpine Solaranlage

Auf der Albigna Staumauer schreiten die Bauarbeiten für die erste hochalpine Solaranlage voran. Über 1200 Photovoltaik-Panels werden auf rund 2100 Metern über Meer montiert. Die Photovoltaik-Anlage der EWZ soll den Jahresbedarf von 210 Haushalten abdecken.

Töfffahrerin nach Sturz am Sustenpass leicht verletzt
Regional

Töfffahrerin nach Sturz am Sustenpass leicht verletzt

Eine Töfffahrerin hat am Sonntag gegen 17.45 Uhr auf der Sustenpassstrasse aus unbekannten Gründen in einem Tunnel die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Die 27-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.