Italienische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 15,9 Prozent


News Redaktion
Wirtschaft / 01.12.20 10:34

Die italienische Wirtschaft hat sich in den Sommermonaten von der Corona-bedingten Rekord-Rezession erholt. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs von Juli bis September um 15,9 Prozent zum Vorquartal.

Die italienische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 15,9 Prozent. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/EPA/MATTEO CORNER)
Die italienische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 15,9 Prozent. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/EPA/MATTEO CORNER)

Das teilte das Statistikamt Istat am Dienstag in Rom nach neuen Berechnungen mit. Eine erste Schätzung hatte noch ein Plus von 16,1 Prozent ergeben. Konsum, Investitionen und Exporte legten jeweils deutlich zu. Im Frühjahr hatte die Pandemie zu einem Rekordeinbruch von 18,0 Prozent geführt. Im laufenden Schlussvierteljahr könnte die nach Deutschland und Frankreich drittgrösste Volkswirtschaft der Euro-Zone aber schon wieder schrumpfen. Die zweite Corona-Welle hat das Land voll erwischt, weshalb in vielen Regionen erneut Kontaktbeschränkungen verhängt wurden und viele Geschäfte schliessen mussten. Die Regierung geht davon aus, dass die italienische Wirtschaft in diesem Jahr um insgesamt rund neun Prozent einbrechen wird.

Dem könnte Ökonomen zufolge 2021 ein Wachstum von gut vier Prozent folgen. Sorgen bereitet vielen Beobachtern die enorme Staatsverschuldung. Sie dürfte fast 160 Prozent des Bruttoinlandsproduktes erreichen und damit etwa doppelt so hoch sein wie die deutsche. (Büro Rom, geschrieben von Rene Wagner redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schlieren: Bewaffnete Räuber überfallen Kiosk
Schweiz

Schlieren: Bewaffnete Räuber überfallen Kiosk

Zwei bewaffnete Männer haben am Montagmorgen in Schlieren einen Kiosk überfallen und mehrere hundert Franken Bargeld erbeutet. Verletzt wurde niemand

Urner Kantonspolizei hebt illegalen Hanfanbau aus
Regional

Urner Kantonspolizei hebt illegalen Hanfanbau aus

Die Kantonspolizei Uri hat in Gurtnellen UR einen illegalen Hanfanbau ausfindig gemacht. Bei einer Hausdurchsuchung habe sie am letzten Dienstag mehrere Indooranlagen festgestellt und Hanfpflanzen sichergestellt, teilte sie am Montag mit. Weitere Ermittlungen stünden an. Der Beschuldigte werde sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

Luzerner Polizei bleibt Schweizer Club
Regional

Luzerner Polizei bleibt Schweizer Club

Wer im Kanton Luzern als Polizist oder Polizistin arbeiten will, muss weiterhin einen Schweizer Pass haben. Der Kantonsrat ist dagegen, das Korps der Luzerner Polizei für Ausländerinnen und Ausländer mit Niederlassungsbewilligung zu öffnen.

Hauptangeklagter  Florian Homm bleibt Prozess fern
Schweiz

Hauptangeklagter Florian Homm bleibt Prozess fern

Der frühere Hedgefonds-Manager Florian Homm ist am Dienstagmorgen nicht vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona erschienen. Der 61-jährige Deutsche ist der Hauptangeklagte im Verfahren um manipulierte Aktienkurse.