Jacksonville mit spektakulärer Aufholjagd


News Redaktion
Sport / 15.01.23 11:07

Den Jacksonville Jaguars gelingt im NFL-Wildcard-Spiel gegen die Los Angeles Chargers eine spektakuläre Wende.

Riley Patterson feiert nach seinem entscheidenden Field Goal (FOTO: KEYSTONE/AP/John Raoux)
Riley Patterson feiert nach seinem entscheidenden Field Goal (FOTO: KEYSTONE/AP/John Raoux)

Die Gastgeber gewannen nach einem 0:27-Rückstand mit 31:30. Riley Patterson zeichnete mit einem Field Goal nach Ablauf der Zeit für die Entscheidung verantwortlich. Dem Team aus Florida gelang die drittgrösste Aufholjagd in der Geschichte der NFL-Playoffs. Die San Francisco 49ers bezwangen die Seattle Seahawks 41:23.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auto schiebt in Rothenburg Lieferwagen Böschung hinunter
Regional

Auto schiebt in Rothenburg Lieferwagen Böschung hinunter

Eine 80-jährige Automobilistin hat am Montag in Rothenburg das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt. Sie fuhr durch einen Zaun und über eine Mauer. Dabei prallte sie gegen einen parkierten Lieferwagen und schob diesen eine Böschung hinunter.

Bündner Regierung unterstützt Lockerungen im Zweitwohnungsgesetz
Wirtschaft

Bündner Regierung unterstützt Lockerungen im Zweitwohnungsgesetz

Die Regierung des Kantons Graubünden unterstützt eine Vorlage der Kommission für Umwelt, Energie und Raumplanung des Nationalrates (Urek-N). In dieser sollen die Vorgaben für Hausumbauten in Berggebieten gelockert und das Zweitwohnungsgesetz entsprechend angepasst werden.

Fluggastverkehr erreicht in diesem Jahr wieder Vor-Corona-Niveau
Wirtschaft

Fluggastverkehr erreicht in diesem Jahr wieder Vor-Corona-Niveau

Der Fluggastverkehr könnte einer Uno-Organisation zufolge in diesem Jahr wieder das Niveau vor Beginn der Corona-Pandemie erreichen.

Schweizer Armeeangehörige vermuten unter Trümmern Lebende
Schweiz

Schweizer Armeeangehörige vermuten unter Trümmern Lebende

Nach dem Erbeben im Grenzgebiet zwischen der Türkei und Syrien bestehen momentan noch gute Chancen, Verschüttete lebend zu retten. Insgesamt sind 29 Angehörige der Schweizer Armee in der Türkei im Einsatz.