Janka Schnellster im ersten Training


Roman Spirig
Sport / 28.11.19 22:46

Carlo Janka war im ersten von zwei Trainings zur ersten Weltcup-Abfahrt des Winters in Lake Louise der Schnellste. Der Bündner war 14 Hundertstel schneller als der Österreicher Matthias Mayer. Die drittbeste Zeit stellte Vincent Kriechmayr auf.

Janka Schnellster im ersten Training (Foto: KEYSTONE / AP / Frank Gunn)
Janka Schnellster im ersten Training (Foto: KEYSTONE / AP / Frank Gunn)

Bei Sonnenschein und Temperaturen im zweistelligen Minusbereich sorgte Janka damit für ein Novum: Noch nie seit seinem Weltcup-Debüt vor 14 Jahren stellte er eine Trainingsbestzeit auf. "Es muss am Ski gelegen haben", kommentierte der 33-Jährige trocken. Die Fahrt habe sich nicht sonderlich gut angefühlt. "Beim Überqueren der Ziellinie dachte ich, ein Rang irgendwo nahe der ersten zehn wäre okay."

Das starke Training tut seiner Moral sicher gut. Wegen Rückenproblemen hatte Janka in der Vorbereitung kaum Abfahrten trainieren können. Allzu viel bildete sich der seit längerem körperlich beeinträchtigte dreifache Abfahrts-Weltcupsieger aber nicht ein. "Entscheidend sei der Samstag, so Janka. Dann steht der erste Ernstkampf der Saison auf dem Programm. 24 Stunden nach der ersten Abfahrt ist im Ferienresort in den kanadischen Rocky Mountains ein Super-G angesetzt.

Beat Feuz hielt sich noch zurück und klassierte sich fernab der ersten 40. Auch die übrigen Athleten von Swiss-Ski mischten nicht vorne mit. Der zweitbeste Schweizer war Urs Kryenbühl auf Platz 30, unmittelbar vor Mauro Caviezel.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stiftung finanziert Architektur-Wettbewerb für Luzerner Theater
Regional

Stiftung finanziert Architektur-Wettbewerb für Luzerner Theater

Die Arthur Waser Stiftung finanziert den Architekturwettbewerb für einen Neubau des Luzerner Theaters mit 1 Million Franken. Der Wettbewerb soll bis Ende Juni 2021 ausgeschrieben werden, dann soll auch klar sein, ob das Haus in der Stadt Luzern ganz abgerissen wird.

Vincent Ducrot zum neuen SBB-Chef bestimmt
Schweiz

Vincent Ducrot zum neuen SBB-Chef bestimmt

Vincent Ducrot wird neuer Chef der SBB. Der Verwaltungsrat bestimmte den 57-jährigen Freiburger zum Nachfolger von Andreas Meyer, der nächstes Jahr zurücktritt. Das bestätigten drei voneinander unabhängige Quelle gegenüber Keystone-SDA am Dienstag.

A2 Amsteg-Göschenen wird für 100 Millionen Franken erneuert
Regional

A2 Amsteg-Göschenen wird für 100 Millionen Franken erneuert

Der Bund lässt den Autobahnabschnitt zwischen Amsteg und Göschenen im Kanton Uri von 2021 bis 2023 umfassend erneuern. Bereits ab diesem Winter wird der Schutz vor Naturgefahren verbessert.

Vermisst: Wo ist Sofie Krummenacher?
Regional

Vermisst: Wo ist Sofie Krummenacher?

Seit Freitag wird die in Udligenswil wohnhafte, 22-jährige SOFIE KRUMMENACHER vermisst. Sie verliess ihren Wohnort am Freitag, 6. Dezember 2019, um ca. 20:00 Uhr. Seither ist ihr Aufenthaltsort unbekannt.