Japan erleidet stärksten Rückgang der Exporte seit 2009


News Redaktion
Wirtschaft / 21.05.20 03:49

Japans Exporte haben wegen der Coronavirus-Pandemie im April den stärksten Rückgang seit der globalen Finanzkrise 2009 verzeichnet. Daten des Finanzministeriums zeigten am Donnerstag einen Einbruch im Aussenhandel um 21,9 Prozent im Jahresvergleich.

In Japan sind die Exporte im April wegen der Coronakrise massiv eingebrochen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Kiichiro Sato)
In Japan sind die Exporte im April wegen der Coronakrise massiv eingebrochen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Kiichiro Sato)

Ausgeprägt war vor allem der Rückgang bei den Exporten in die USA, die um um 37,8 Prozent schrumpften. Auch die Ausfuhren nach China, Japans grösstem Handelspartner, gingen im vergangenen Monat um 4,1 Prozent im Jahresvergleich zurück.

Lieferungen nach Asien, die mehr als die Hälfte der japanische Exporte ausmachen, sanken um 11,4 Prozent und die Ausfuhren in die Europäische Union fielen um 28,0 Prozent. Japans Wirtschaft rutschte erstmals seit viereinhalb Jahren in die Rezession.

Auch die BIP-Daten des ersten Quartals vom Montag unterstrichen die Auswirkungen des Virus-Ausbruchs auf den Handel. Analysten warnen vor einem noch düsteren Bild für das aktuelle Quartal, da sich dann erst der Konsumrückgang infolge der Ausgangsbeschränkungen und der Stilllegungen der Unternehmen in den Zahlen zeigen werde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Über drei Viertel der Führungskräfte 2021 ohne Lohnerhöhung
Wirtschaft

Über drei Viertel der Führungskräfte 2021 ohne Lohnerhöhung

Aufgrund der Pandemie werden viele Schweizer Führungskräfte dieses Jahr bei der Lohnrunde leer ausgehen. Das zeigt eine Lohnstudie des Beratungsunternehmens Robert Walters. Demnach kann sich weniger als jeder vierte auf eine Lohnerhöhung freuen.

Kein Grundeinkommen für Luzerner Künstler in der Coronakrise
Regional

Kein Grundeinkommen für Luzerner Künstler in der Coronakrise

Luzerner Künstlerinnen und Künstler können nicht darauf hoffen, während der Coronakrise ein Grundeinkommen beziehen zu können. Der Kantonsrat hat ein dringliches Postulat von Hans Stutz (Grüne) mit 74 zu 27 Stimmen abgelehnt, weil mit einer solchen Einkommensentschädigung eine Berufsgruppe privilegiert behandelt würde.

BAG meldet 4320 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden
Schweiz

BAG meldet 4320 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem BAG am Montag innerhalb von 72 Stunden 4320 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden, gegenüber 4703 am Montag vor einer Woche. Gleichzeitig registrierte das BAG 85 neue Todesfälle und 129 Spitaleinweisungen.

Thailands König feiert Geburtstag der Geliebten im Partnerlook
International

Thailands König feiert Geburtstag der Geliebten im Partnerlook

Thailands König Maha Vajiralongkorn (68) und seine offizielle Geliebte Sineenat "Koi" Wongvajirapakdi haben am Dienstag deren 36. Geburtstag gemeinsam in Bangkok gefeiert - und sich dabei im Partnerlook präsentiert.