Japans Exporte schrumpfen 14. Monat in Folge


News Redaktion
International / 19.02.20 07:13

Die japanischen Exporte sind im Januar den 14. Monat in Folge gefallen. Sie schrumpften um 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Daten des Finanzministeriums hervorgeht.

Die japanische Wirtschaft leidet unter den Folgen der Coronavirus-Epidemie in China. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Eugene Hoshiko)
Die japanische Wirtschaft leidet unter den Folgen der Coronavirus-Epidemie in China. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Eugene Hoshiko)

Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Rückgang um 6,9 Prozent gerechnet nach 6,3 Prozent im Vormonat.

Die japanische Wirtschaft leidet unter den Folgen der Coronavirus-Epidemie in China, dem wichtigsten Handelspartner. Die Ausfuhren in die Volksrepublik gingen im Januar um 6,4 Prozent zurück. Zudem wirkt sich eine umstrittene Mehrwertsteuererhöhung der Regierung in Tokio auf die Inlandsnachfrage aus.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lufthansa und Swiss schicken tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit
Wirtschaft

Lufthansa und Swiss schicken tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit

Wegen des weitgehend eingestellten Flugbetriebs meldet die Lufthansa Kurzarbeit für knapp zwei Drittel ihrer Beschäftigten an. Auch die Tochter Swiss greift wegen des Coronavirus zu dieser Massnahme.

Dani Landolf übernimmt die Leitung der Solothurner Literaturtage
Schweiz

Dani Landolf übernimmt die Leitung der Solothurner Literaturtage

Dani Landolf übernimmt die Leitung der Solothurner Literaturtage, wie das Literaturfestival am Mittwoch mitteilte. Bis Ende letzten Jahres war er Geschäftsführer beim Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband (SBVV).

Zweitmildestes Winterhalbjahr seit Messbeginn in der Schweiz
Schweiz

Zweitmildestes Winterhalbjahr seit Messbeginn in der Schweiz

Das Winterhalbjahr 2019/2020 war das zweitmildeste seit Messbeginn im Jahr 1864. Das landesweite Mittel lag bei 2,3 Grad Celsius. Am zentralen Alpennordrand bewegten sich die Temperaturen sogar auf Rekordkurs.

Urner Landrat verschiebt Aprilsession auf den Mai
Regional

Urner Landrat verschiebt Aprilsession auf den Mai

Der Urner Landrat tagt am 22. April wegen der Coronapandemie nicht. Damit er die Geschäfte dennoch in der auslaufenden Legislatur behandeln kann, wird am 18. Mai ein zusätzlicher Sessionstag durchgeführt. Dies hat gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch die Ratsleitung entschieden.