Jüngeres Italien in Portugal chancenlos


Roman Spirig
Sport / 11.09.18 00:05

Europameister Portugal hat seinen ersten Einsatz in der Nations League siegreich beendet. Portugal bezwang in Lissabon das erneut nicht überzeugende Italien 1:0.

Jüngeres Italien in Portugal chancenlos  (Foto: KEYSTONE / AP / Armando Franca)
Jüngeres Italien in Portugal chancenlos (Foto: KEYSTONE / AP / Armando Franca)

Das einzige und für die Portugiesen hochverdiente Tor fiel kurz nach der Pause. Stürmer Bruma von Leipzig spielte nach einer schönen Einzelleistung im Strafraum André Silva frei. Dieser traf mit einem platzierten, flachen Schlenzschuss.

Als Torinos Stürmer Simone Zaza nach 78 Minuten mit einem zu hoch angesetzten Kopfball auf Corner Italiens erste reelle Chance vergab, hätten die Portugiesen schon deutlich führen müssen. In der ersten Halbzeit musste ein Verteidiger für Italien auf der Linie klären. Auch die besten vier weiteren Chancen hatten die Portugiesen.

Italiens neuer Nationalcoach Roberto Mancini setzte in seinem zweiten Wettbewerbsspiel nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Polen Zeichen der Verjüngung. Vor Goalie Gianluigi Donnarumma, dem Teenager der AC Milan, setzte er fünf weitere Spieler in die Anfangsformation, die 24-jährig oder jünger sind. Die routinierten Innenverteidiger Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci setzte er auf die Bank, ebenso den Offensivspieler Lorenzo Insigne.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus
Sport

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus

Der FC Zürich verlor auch das Rückspiel in der Europa League gegen Napoli. Auf das 1:3 daheim folgte ein 0:2 im Süden Italiens. Damit ist der Schweizer Cupsieger im Sechzehntelfinal deutlich gescheitert. Simone Verdi kurz vor der Pause und Adam Ounas eine Viertelstunde vor Schluss schossen die Tore für Napoli.

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana
Schweiz

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Crans-Montana VS haben heute Donnerstag um 14.23 Uhr im Skigebiet zahlreiche Menschen mit einer Schweigeminute des Opfers gedacht. Genau zu dieser Zeit hatte sich das Unglück ereignet, das einen Pistenpatrouilleur das Leben kostete.

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens
Regional

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens

Eine gehörig alkoholisierte E-Bike-Fahrerin ist am Donnerstag in Kriens bei einem Überholmanöver gestürzt. Sie wurde dabei verletzt und anschliessend zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon
Regional

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon

Leicht verletzt hat sich am Donnerstag eine 66-jährige Velofahrerin bei einem Unfall in Küssnacht. Sie wurde von einem Auto überholt, das sie streifte und zu Fall brachte. Der Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.