Jürgen Klinsmann wird Trainer bei Hertha Berlin


Roman Spirig
Sport / 27.11.19 15:08

Jürgen Klinsmann ist als Trainer zurück in der Bundesliga. Mehr als zehn Jahren nach seiner Entlassung bei Bayern München wird der 55-jährige Stuttgarter Coach bei Hertha Berlin. Er löst den erfolglosen Ante Covic ab.

Jürgen Klinsmann wird Trainer bei Hertha Berlin (Foto: KEYSTONE / EPA / OMER MESSINGER)
Jürgen Klinsmann wird Trainer bei Hertha Berlin (Foto: KEYSTONE / EPA / OMER MESSINGER)

Zuletzt war Klinsmann von 2011 bis 2016 Nationaltrainer in seiner Wahlheimat USA. Dieses Engagement endete nach Niederlagen in der WM-Qualifikation gegen Mexiko und Costa Rica vor exakt drei Jahren unehrenhaft. Den angerichteten Schaden konnte auch sein Nachfolger nicht beheben - die USA verpassten die WM in Russland.

Obwohl ein paar Jahre zuvor auch seine Zeit als Trainer von Bayern München im sportlichen Chaos und Misserfolg endete, wurde Klinsmann vor wenigen Wochen bei einzelnen Schweizer Medien als Nachfolger von Nationalcoach Vladimir Petkovic portiert. Diese Option ist nun wohl vom Tisch, auch wenn Klinsmann in Berlin nur bis Ende Saison einen Vertrag als Trainer unterschrieben hat.

Denn sein Engagement bei Hertha hat einen weiten zeitlichen Horizont. Anfang Monat war Klinsmann vom neuen Investor Lars Windhorst in den Aufsichtsrat berufen worden. Mit dem populären "Klinsi" will der schlafende Riese - oder auch die graue Maus - aus der Hauptstadt zu einem "Big City Club" werden, wie das Windhorst schon im Sommer erklärt hatte. Klinsmann soll die Hertha aus dem Dornröschenschlaf reissen und eine Euphorie entfachen, so wie 2006 mit Deutschland an der Heim-WM, als auf die Depression das Sommermärchen folgte.

Von einem Märchen ist die Hertha jetzt noch weit entfernt. Unter Klinsmanns Vorgänger Ante Covic taumelte sie zuletzt eher einem Albtraum entgegen. Vier Mal in Serie verlor die Hertha, am vergangenen Sonntag wurde sie vom Abstiegskandidaten Augsburg sogar 0:4 deklassiert. Derzeit sind die Berliner mit elf Punkten aus zwölf Spielen nur einen Rang über den Abstiegsplätzen klassiert. Klinsmann soll nun verhindern, was der Hertha 2010 und 2012 widerfuhr. Auf grosse Ankündigungen vor der Saison folgte jeweils der Abstieg.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Barry Callebaut von Coronakrise zurückgebunden
Wirtschaft

Barry Callebaut von Coronakrise zurückgebunden

Der weltgrösste Schokoladeproduzent Barry Callebaut (BC) ist von der Corona-Krise zurückgebunden worden. In seinem dritten Geschäftsquartal 2019/20 von März bis Mai sank die verkaufte Menge deutlich.

Vetos verhindern Resolution für humanitäre Hilfe in Syrien
International

Vetos verhindern Resolution für humanitäre Hilfe in Syrien

Russland und China haben im Uno-Sicherheitsrat eine Resolution für die Fortsetzung humanitärer Hilfe für das Bürgerkriegsland Syrien vorerst verhindert.

US-Experte Fauci: Einige Bundesstaaten haben sich zu früh geöffnet
International

US-Experte Fauci: Einige Bundesstaaten haben sich zu früh geöffnet

Nach Einschätzung von US-Immunologe Anthony Fauci ist das Coronavirus der "schlimmste Alptraum". Die aktuellen Corona-Ausbrüche in vielen Teilen der Vereinigten Staaten seien auf die zu frühe Wiedereröffnung einiger Bundesstaaten zurückzuführen.

Schweizer Reeder zu fünf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt
Schweiz

Schweizer Reeder zu fünf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt

Ein ehemaliger Reeder der Schweizer Hochseeflotte ist in Bern zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Das Wirtschaftsstrafgericht des Kantons Bern sprach ihn unter anderem des Betrugs und der ungetreuen Geschäftsbesorgung schuldig.