Jugendliche in Sursee verprügelt und ausgeraubt


Roman Spirig
Regional / 09.11.20 14:47

Drei Jugendliche sind am Freitagabend in Sursee LU von anderen Jugendlichen verprügelt und ausgeraubt worden. Dabei wurden sie leicht verletzt. Die mutmasslichen Täter konnten festgenommen werden.

Jugendliche in Sursee verprügelt und ausgeraubt (Foto: KEYSTONE / MARTIN RUETSCHI)
Jugendliche in Sursee verprügelt und ausgeraubt (Foto: KEYSTONE / MARTIN RUETSCHI)

Der Vorfall ereignete sich nach 21 Uhr an der Christoph-Schnyder-Strasse und später am Bahnhof in Sursee, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Drei Jugendliche wurden von einer Gruppe Jugendlicher verfolgt und von zwei Haupttätern zum Teil mehrfach zusammengeschlagen. Diese klauten den Opfern Wertgegenstände, Bankkarten und Zugtickets.

Danach verfolgten sie die Jugendlichen bis an den Bahnhof und traktierten die 15- und 17-jährigen Opfer so lange, bis Passanten intervenierten, heisst es weiter. Die Opfer erlitten Schürfwunden, Prellungen und Verstauchungen und wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Die beiden mutmasslichen Haupttäter konnten kurz darauf in Sursee festgenommen werden. Sie sind 15 und 16 Jahre alt und kommen aus Serbien und aus der Schweiz.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer knapp an Sensation vorbei
Sport

Schweizer knapp an Sensation vorbei

Die Handball-Nati verpasst an der WM in Ägypten eine Sensation. Das Team von Trainer Michael Suter verliert gegen den 6fachen Weltmeister Frankreich 24:25. Mit einem Punktgewinn wären die Schweizer sicher in der Hauptrunde gestanden, nun müssen hoffen, dass Österreich die Norweger nicht besiegt. Andy Schmid war mit 10 Toren der bester Werfer der Nati.

Louvre: 72 Prozent weniger Besucher und 90 Millionen Verlust
International

Louvre: 72 Prozent weniger Besucher und 90 Millionen Verlust

Der Pariser Louvre verzeichnet für das Jahr 2020 einen Besucherrückgang von 72 Prozent. Damit ist die Zahl der Besucher von 9,6 Millionen im Jahr 2019 aufgrund der sechsmonatigen coronabedingten Schliessung auf 2,7 Millionen gefallen.

Schweiz verzeichnet bisher kälteste Nacht dieses Winters
Schweiz

Schweiz verzeichnet bisher kälteste Nacht dieses Winters

Die Schweiz hat in einigen Gebieten in der Nacht auf Samstag die bisher kälteste Nacht dieses Winters erlebt. Dies teilten die Wetterdienst am Samstagmorgen über Twitter mit.

Zahlen weiter sinkend: BAG meldet 4703 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden
Schweiz

Zahlen weiter sinkend: BAG meldet 4703 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Montag innerhalb von 72 Stunden 4703 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 121 neue Todesfälle und 203 Spitaleinweisungen.