Junge SVP Luzern übergibt Unterschriften für Antistau-Initiative


News Redaktion
Regional / 14.02.20 11:00

Die Junge SVP des Kantons Luzern hat am Freitag die Unterschriften für die kantonale Antistau-Initiative eingereicht. Mit dem Volksbegehren wollen die Initianten den Abbau von Kapazitäten auf der Strasse verhindern.

Dem Stau in Luzern den Kampf angesagt hat eine Initiative der Jungen SVP. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Dem Stau in Luzern den Kampf angesagt hat eine Initiative der Jungen SVP. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Man habe die nötigen 4000 Unterschriften gesammelt, teilte die JSVP anlässlich der Übergabe beim Regierungsgebäude in Luzern mit. Die Initiative will, dass künftig Spurenabbau, Fahrbahnhaltestellen, Abbiegeverbote und Dosierungsanlagen auf Kantonsstrassen nicht mehr möglich sein werden. Ebenfalls erschwert würde die Einführung von Tempo-30-Zonen.

Busspuren sollen wieder für den motorisierten Individualverkehr geöffnet werden. Einen weiteren Spurabbau zu Gunsten des öffentlichen Verkehrs will die Initiative verhindern. Ein solcher führe dazu, dass die Autofahrer die ÖV-Infrastruktur noch stärker subventionierten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Greta Thunberg: Medien und Politik ignorieren Klimakrise komplett
International

Greta Thunberg: Medien und Politik ignorieren Klimakrise komplett

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat am Freitag zum Auftakt eines Protestmarsches in Bristol schwere Kritik an den Medien und der Politik geübt.

Zwei Golfer wegen Coronavirus-Verdachts in Quarantäne
Sport

Zwei Golfer wegen Coronavirus-Verdachts in Quarantäne

Die italienischen Golfer Lorenzo Gagli und Edoardo Molinari sind beim Oman Open unter Quarantäne gestellt worden. Gagli sagte der italienischen Zeitung "La Nazione", dass ein Arzt der European Tour ihm nach dem Frühstück am Mittwoch mitgeteilt habe, er müsse zurück in sein Zimmer.

LafargeHolcim steigert Gewinn und baut Schulden ab
Wirtschaft

LafargeHolcim steigert Gewinn und baut Schulden ab

LafargeHolcim hat im Gesamtjahr 2019 seine Wachstumsziele erreicht und den Gewinn deutlich gesteigert. Der weltgrösste Zement- und Baustoffkonzern konnte nach dem Verkauf von Unternehmensteilen auf bereinigter Basis um 3,1 Prozent wachsen.

CEO-Betrüger versuchen Lohnzahlungen zu ergattern
Regional

CEO-Betrüger versuchen Lohnzahlungen zu ergattern

Im Kanton Zug sind nach Angaben der Strafverfolgungsbehörden sogenannte CEO-Betrüger mit einer neuen Masche aktiv: Vermeintliche Angestellte bitten per E-Mail darum, dass ihr Lohn auf ein Konto im Ausland überwiesen werde.